Opuntia microdasys

Opuntia microdasys

Hasenohr-Kaktus, Goldpunkt-Opuntie

Opuntia microdasys

Opuntia microdasys „Rufida“, O. microdasys, O. microdasys „Albata“

Pflege
  • Standort: Sonnig, auch heiße Sommersonne, mindestens 3 Stunden täglich Sonne
  • Substrat: Kakteenerde, mineralische Mischungen, Blumenerde mit Sand und Tongranulat
  • Gießen: Austrocknen lassen oder fast austrocknen lassen zwischen den Wassergaben, schlückchenweise bis trocken im Winter
  • Düngen: Jede 4. bis 8. Woche von April bis September, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  • Temperatur: Nicht für längere Zeit unter 5 °C
  • Vermehrung: Samen, Stecklinge

Besonderheiten

Die Glieder von Opuntia microdasys sind mit feinen Härchen überzogen, die sich bei Berührung leicht in der Haut verharken. Das schmerzt nicht, sie zu entfernen ist jedoch lästig.

Opuntia microdasys Albata

Standort

Ideal sind Standorte, die dem Hasenohr-Kaktus mindestens 3 Stunden Sonne pro Tag bieten. Auch die heiße Sommersonne der Mittags- und Nachmittagsstunden wird vertragen.

Zum Übersommern eignet sich ein Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon. Dort muss der Kaktus im Frühjahr aber langsam an die nicht mehr durch ein Fenster gefilterte Sonne gewöhnt werden.

Sukkulentenerde aus Kräutererde, Vogelsand, Tongranulat

Selbst gemischte Sukkulentenerde aus Kräutererde, Vogelsand, Tongranulat im Verhältnis 2:1:1.

Substrat

Opuntia microdasys verträgt Fertigmischungen für Kakteen und andere Sukkulenten aus dem Gartencenter. Wer selbst mischen möchte, kann Blumenerde, Kräutererde, Gemüseerde sowie Vogelsand und Tongranulat verwenden.

Gießen

Das Substrat sollte fast austrocknen oder austrocknen dürfen zwischen den Wassergaben. Im Winter weniger gießen um das Ausbilden von Lichtmangeltrieben zu vermeiden.

Opuntia microdasys Albata

Opuntia microdasys „Albata“

Düngen

Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss nicht gedüngt werden, da fast alles Substrate mit Dünger angereichert sind. Anschließend kann von April bis September monatlich Flüssigdünger verabreicht werden.

Temperatur

Für das Ausbilden von Blüten ist ein kühler bis temperierter Winterstandort mit 5 bis 10 °C ideal. Kurzzeitig wird 1 °C vertragen.

Opuntia microdasys Rufida

Opuntia microdasys „Rufida“

Vermehren

Die Anzucht aus Stecklingen ist ganzjährig möglich. Die Kakteenglieder können sofort nach dem Schnitt gepflanzt werden. Der Standort zum Bewurzeln sollte hell und warm sein.

Steckbrief
  • Botanischer Name: Opuntia microdasys
  • Deutsche(r) Name(n): Hasenohr-Kaktus, Goldpunkt-Opuntie, Feigen-Kaktus
  • Familie: Kakteen (Cactaceae)
  • Verbreitungsgebiet: Mexiko
  • Sonstige Informationen: Wild wachsend kann Opuntia microdasys bis zu einen Meter hoch werden. Dieser Kaktus ist schnittverträglich und lässt sich so kleinhalten.

Hasenohr-Kaktus

Comments are closed.