• Kakteen & Sukkulenten |

Thelocactus bicolor

Synonym Echinocactus bicolor

Das natürliche Verbreitungsgebiet von Thelocactus bicolor erstreckt sich von Texas bis nach Mexiko. Die Art ist im Aussehen variabel und wurde in 3 Unterarten eingeteilt. Junge Pflanzen wachsen kugelförmig, ältere länglich.

Dieser Kaktus kann bis zu 40 Zentimeter hoch werden, benötigt dafür aber viele Jahre. Seinen botanischen Beinamen, das Epitheton „bicolor“, verdankt er seinen zweifarbigen Dornen.

Thelocactus bicolor

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Substrat: Bimskies, mineralischer Mix
  3. Gießen: durchdringend bis mäßig Frühjahr bis Herbst, schlückchenweise bis trocken im Winter
  4. Düngen: Flüssigdünger von April bis September
  5. Temperatur: bei 5-10 °C überwintern
  6. Vermehrung: Samen

Standort: Es wird ein Standort, mit mindestens 4 Sonnenstunden täglich gewünscht. Das Übersommern an einem vor Regen geschützten Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon ist möglich. Dort bitte langsam an die nicht mehr durch ein Fenster gefilterte Sonne gewöhnen.

Substrat: Seiner Herkunft entsprechend, benötigt Thelocactus bicolor ein in der Mehrheit mineralisches Substrat, wie zum Beispiel Bimskies.

Kakteenerde aus dem Baumarkt eignet sich nicht, sie enthält zuviel Humus.

Gießen: Durchdringend bei Temperaturen zwischen 20 und 30 °C, mäßig bei Werten darüber oder darunter. Das Substrat muss trocken sein, bevor gegossen wird.

Düngen: Von April bis September 4- bis 8-wöchentlich mit Flüssigdünger.

Überwintern: Kühl und fast trocken, bei 5 bis 10 °C. Es wird nur schlückchenweise gewässert.

Vermehren

Thelocactus bicolor kann durch im Fachhandel erhältliche Samen vermehrt werden.

Thelocactus setispinus

Thelocactus setispinus kann wie hier beschrieben kultiviert werden.

Sukkulenten pflegen:

Verwandte Pflanzen: