• Kakteen & Sukkulenten |

Echeveria agavoides

Echeverie

Wie viele andere Echeverien auch, stammt Echeveria agavoides aus Mexiko. Von ihr sind verschiedene Formen zu erhalten, die sich in der Färbung und Form ihrer Blätter unterscheiden. Leider wird sie auch mit künstlich gefärbten Blättern angeboten, zum Beispiel in schwarz oder pink.

echeveria agavoides

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Gießen: durchdringend vom Frühjahr bis in den Herbst, schlückchenweise im Winter
  3. Dünger: Kakteendünger von April bis September monatlich, Stäbchen
  4. Temperatur: 5-10 °C im Winter
  5. Substrat: Kakteenerde, mineralisch
  6. Vermehrung: Samen, Stecklinge

Standort: Echeveria agavoides mag einen sonnigen Standort, während des Sommers gerne auch im Garten oder auf dem Balkon. Dort sollte man das Dickblattgewächs (Crassulaceae) aber an die direkte, nicht mehr durch ein Fenster gefilterte Sonne langsam gewöhnen. Damit das Regenwasser ablaufen kann und sich nicht anstaut, darf der Topf nicht in einem Untersetzer stehen.

Substrat: Als Substrat eignet sich ein handelsüblicher Mix für Kakteen. Den kann man sich einfach selbst anmischen, aus 2 Teilen Blumenerde und je einem Teil sand und Tongranulat.

Gießen: Während der Wachstumszeit, vom Frühjahr bis in den Herbst, ist das durchdringende Gießen ideal. Es wird soviel Wasser verabreicht, bis die Erde nichts mehr aufnimmt. Bis zur nächsten Wassergabe lässt man das Substrat austrocknen.

Düngen: Gedüngt werden kann mit Flüssigdünger für Kakteen, Grünpflanzen oder mit Stäbchen, jeweils in der halben Konzentration. Bei der flüssigen Variante reicht eine monatliche Gabe von April bis September. Die ersten 12 Monate nach dem Umtopfen ist keine Düngergabe erforderlich.

Echeveria Blüten

Überwintern

Ideal ist ein kühler Winterstandort, bei Temperaturen zwischen 5 und 10 °C grad. Jetzt wässert man nur schlückchenweise und düngt nicht. Weitere infos zum Überwintern von Sukkulenten habe ich hier zusammengestellt.

Vermehrung

Die Vermehrung kann durch im Fachhandel erhältliche Samen, Blattstecklinge und Tochterrosetten erfolgen.

Sukkulenten pflegen:

Verwandte Pflanzen: