• Kakteen & Sukkulenten |

Crassula mesembryanthemoides

Dickblatt

Crassula mesembryanthemoides Tenelli

Crassula mesembryanthemoides „Tenelli“

Pflege
  1. Standort Voll- bis teilsonnig, Morgensonne, Abendsonne, Mittagssone, im Sommer auch im lichten Halbschatten im Garten oder auf dem Balkon
  2. Substrat Kakteenerde, mineralische Mischungen, Blumenerde mit Sand und Tongranulat
  3. Gießen Austrocknen lassen zwischen den Wassergaben, schlückchenweise bis trocken im Winter, keine Staunässe
  4. Düngen Jede 4. bis 8. Woche von April bis September, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  5. Temperatur Zimmertemperatur ganzjährig oder bei 10-15 °C überwintern, nicht für längere Zeit unter 5 °C
  6. Vermehrung Samen, Blatt- und Triebstecklinge

Besonderheiten

Die Blätter von Crassula mesembryanthemoides brechen schon bei leichter Berührung ab.

Crassula mesembryanthemoides

Standort

Crassula mesembryanthemoides gedeiht am besten an voll- bis teilsonnigen Standorten. Wenn das Dickblattgewächs direkt hinter dem Fenster steht, eignet sich auch ein Plätzchen an dem es nicht besonnt wird.

Das Übersommern kann im Garten oder auf dem Balkon erfolgen. Dort wird auch Halbschatten vertragen. An die nicht mehr durch ein Fenster gefilterte Sonne muss die Pflanze langsam gewöhnt werden.

Substrat

Kakteensubstrate aus dem Baumarkt oder Gartencenter können verwendet werden. Gut funktioniert auch eine Mischung aus Zierpflanzen- oder Gemüseerde, Vogelsand und/oder Tongranulat.

Sukkulentenerde aus Kräutererde, Vogelsand, Tongranulat

Selbst gemischte Sukkulentenerde aus Kräutererde, Vogelsand, Tongranulat im Verhältnis 2:1:1.

Gießen

Das Substrat darf austrocknen bevor gegossen wird. Verbringt Crassula mesembryanthemoides den Sommer im Garten, sollte der Topf nicht in einem Untersetzer oder Übertopf stehen, sodass das Regenwasser ablaufen kann.

Düngen

Nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Anschließend kann von April bis September jede 4. bis 8. Woche Flüssigdünger verabreicht werden.

Temperatur

Um das Ausbilden von dünnen Lichtmangeltrieben zu verhindern ist es besser, wenn Crassula mesembryanthemoides den Winter bei 10 bis 15 °C verbringt. Wer dem Dickblatt kein kühles Plätzchen anbieten kann, sollte die Wassergaben trotzdem reduzieren, sodaß es das Wachsen einstellt. Bitte nur so viel gießen, daß die Blätter nicht beginnen zu schrumpeln.

Crassula mesembryanthemoides

Vermehren

Im Fachhandel sind Samen zu erhalten. Einfacher ist die Anzucht aus Blatt- oder Triebstecklingen. Sie können sofort nach dem Schnitt eingepflanzt werden und bewurzeln bei 20 bis 25 °C nach 6 bis 8 Wochen.

Crassula mesembryanthemoides

Steckbrief
  • Botanischer Name Crassula mesembryanthemoides
  • Deutsche(r) Name(n) Dickblatt
  • Familie Dickblattgewächse (Crassulaceae)
  • Verbreitungsgebiet Südafrika
  • Sonstige Informationen Ist im Handel auch als Crassula Tenelli zu finden
Crassula mesembryanthemoides

Die Blätter von Crassula mesembryanthemoides sind mit feinen Häarchen überzogen. Das soll sie vor der Sonne und Austrocknen schützen.

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: