Crassula perforata

Crassula perforata

Dickblatt

Crassula perforata

Crassula perforata „Green“

Pflege
  • Standort: Hell bis sonnig
  • Substrat: Kakteenerde, mineralische Mischungen, Blumenerde mit Sand und Tongranulat
  • Gießen: Austrocknen lassen zwischen den Wassergaben, schlückchenweise bis trocken im Winter
  • Düngen: Jede 4. bis 8. Woche von April bis September, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig oder bei 10 bis 15 °C überwintern, nicht für längere Zeit unter 5 °C
  • Vermehrung: Blattstecklinge, Triebstecklinge, Samen

Standort

Die Sorten mit grün-gelben oder rot gerandeten Blättern benötigen einen sonnigen Standort, wenn sich ihre Blätter intensiv färben sollen. Ideal ist es, wenn sie für mindestens 3 Stunden täglich besonnt werden. Die sommerliche Mittagssonne wird vertragen, ist aber nicht zwingend notwendig für das gute Gedeihen. Standorte mit Morgen- oder Abendsonne sind ebenfalls gut geeignet.

Die Sorte „Green“ muss nicht unbedingt in der Sonne stehen, für sie reicht auch ein „nur“ helles Plätzchen direkt hinter dem Fenster.

Crassula perforata Variegata

Crassula perforata „Variegata“

Das Übersommern kann im Garten oder auf dem Balkon erfolgen. Dort muss das Dickblatt langsam an die nicht mehr durch ein Fenster gefilterte Sonne gewöhnt werden.

Substrat

Crassula perforata wächst gut in handelsüblicher Kakteenerde. Substrate für sukkulente Pflanzen lassen sich auch selbst mischen, zum Beispiel aus torffreier Kräutererde, Vogelsand und Tongranulat oder Bimskies.

Sukkulentenerde aus Kräutererde, Vogelsand, Tongranulat

Selbst gemischte Sukkulentenerde aus Kräutererde, Vogelsand, Tongranulat im Verhältnis 2:1:1.

Gießen

Die Erde darf zwischen den Wassergaben fast austrocknen oder austrocknen. Staunässe, also wenn Wasser länger als für ein paar Stunden im Untersetzer steht, wird nicht vertragen.

Vom Frühjahr bis in den Herbst kann durchdringend gegossen werden. Im Winter nur sparsam wässern, sodass das Dickblatt sein Wachstum einstellt und keine Lichtmangeltriebe ausbildet.

Crassula perforata Variegata

Düngen

Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen ist kein weitere Düngung erforderlich. Fertigsusbtrate sind vorgedüngt. Anschließend kann von April bis September jede 4. bis 8. Woche Flüssigdünger für Kakteen, Grünpflanzen oder Kräuter gegeben werden.

Crassula perforata Variegata

Temperatur

Für das Ausbilden von Blüten ist ein kühler bis temperierter Winterstandort zwischen 10 und 15 °C ideal. Das Überwintern bei Zimmertemperatur ist ebenfalls möglich.

Crassula perforata Variegata

Vermehren

Crassula perforata lässt sich durch Blatt- und Triebstecklinge vermehren. Damit die kleinen Blätter nicht austrocknen, sollte der Anzuchttopf abgedeckt werden.

Crassula perforata Variegata

Steckbrief
  • Botanischer Name: Crassula perforata
  • Deutsche(r) Name(n): Dickblatt, ist im englischen Sprachraum als „String of Buttons“ bekannt
  • Familie: Dickblattgewächse (Crassulaceae)
  • Verbreitungsgebiet: Südafrika
  • Sonstige Informationen: Crassula „Baby Necklace“ oder „Baby’s Necklace“, wie die Sorte auch genannt wird, ist eine Kreuzung aus Crassula perforata und C. rupestris.
    Crassula Baby Necklace

Crassula perforata Variegata

Crassula perforata Variegata

Comments are closed.