Farne Tropische und subtropische Farne

Adiantum caudatum

Ausläufertreibender oder Dreieckiger Frauenhaarfarn Pflege Standort: Hell bis halbschattig, keine direkte Sonne, hohe Luftfeuchtigkeit Substrat: Zimmer-/Kübelpflanzenerde Gießen: Gleichmäßig feucht aber nicht tropfnass Düngen: Gelegentlich von April bis September Temperatur: Ganzjährig […]

Zur Pflegeanleitung

Adiantum raddianum

Frauenhaarfarn Der Frauenhaarfarn (Adiantum raddianum) ist im tropischen und subtropischen Amerika zuhause. Obwohl er häufig angeboten wird, gestaltet sich seine Kultur auf der Fensterbank schwierig. In einem Tropenterrarium ist er […]

Zur Pflegeanleitung

Aglaomorpha „Snake Leaf“

Schlangenhautfarn Über Aglaomorpha „Snake Leaf“ sind nur wenige Informationen verfügbar. Bei dem als Schlangenhautfarn verkauften Tüpfelfarngewächs könnte es sich um Jungpflanzen von Aglaomorpha coronans* handeln. Die Blätter von adulten (ausgewachsenen) […]

Zur Pflegeanleitung

Asplenium antiquum

Nestfarn, Streifenfarn Pflege Standort: Hell bis halbschattig, etwas Morgen-/Abend- und/oder Wintersonne Substrat: Fertigmischungen für Zimmerpflanzen, Kräuter, Gemüse oder Orchideen Gießen: Antrocknen lassen zwischen den Wassergaben Düngen: Gelegentlich von April bis […]

Zur Pflegeanleitung

Asplenium dimorphum „Parvati“

Streifenfarn Pflege Standort: Absonnig bis halbschattig, Morgen-, Abend- und Wintersonne Substrat: Mischungen für Zierpflanzen, Kräuter und Gemüse Gießen: Antrocknen lassen zwischen den Wassergaben, Staunässe und Ballentrockenheit vermeiden Düngen: Jede 4. […]

Zur Pflegeanleitung

Asplenium nidus

Nestfarn Pflege Standort: hell bis halbschattig, keine Mittagssonne im Sommer Substrat: Blumenerde, Orchideensubstrat Gießen: gleichmäßig feucht aber nicht nass Düngen: halb konzentriert (April-September) Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, mindestens 15 °C im […]

Zur Pflegeanleitung

Blechnum gibbum

Rippenfarn Aus der Gattung der Rippenfarne sind in unseren Breiten 2 Arten bekannt: Der hier vorgestellte Blechnum gibbum aus Südamerika sowie der heimische Gewöhnliche Rippenfarn (Blechnum spicant). Blechnum gibbum kann […]

Zur Pflegeanleitung

Davallia bullata

Hasenpfotenfarn, Hasenfußfarn, Davallie Der Hasenpfotenfarn (Davallia bullata) stammt aus Asien und ist unter anderem in China und Japan heimisch. Die auch als Hasenfußfarn oder Davallie bekannte Pflanze kann bis zu […]

Zur Pflegeanleitung

Didymochlaena truncatula

Wurmfarn, Mahogany Maidenhair Es wundert mich, dass Didymochlaena truncatula nicht häufiger im Handel zu finden ist. Denn ich durfte den aus dem tropischen Afrika, Asien und Südamerika stammenden Farn als […]

Zur Pflegeanleitung

Hemionitis arifolia

Herzfarn Hemionitis arifolia stammt aus Südostasien und zählt zu den Saumfarngewächsen (Pteridaceae). Einen deutschen Namen hat dieser Farn nicht. Da er im englischen Sprachraum als Heart Fern bezeichnet wird, nenne […]

Zur Pflegeanleitung

Marsilea crenata

Kleefarn Obwohl Marsilea crenata auf den ersten Blick wie hundsgewöhnlicher Klee aussieht, handelt es sich bei der aus Asien und Australien stammenden Pflanze um einen Farn. Die ungefähr 60 Arten […]

Zur Pflegeanleitung

Marsilea minuta

Kleefarn, Sushni Die Kleefarne zählen zu den Farnen. Mit unseren heimischen Klee-Arten, zum Beispiel dem Sauerklee (Oxalis) oder Weißklee (Trifolium), sind sie nicht verwandt. Wie für Farne typisch, blühen sie […]

Zur Pflegeanleitung

Microsorum thailandicum

Ölfarn Über den Ölfarn (Microsorum thailandicum) ist nur wenig bekannt. Er stammt aus dem tropischen Asien, wo er, zum Beispiel in Thailand und Kambodscha, epiphytisch (auf Bäumen) oder lithophytisch (auf […]

Zur Pflegeanleitung

Nephrolepis cordifolia

Schwertfarn Nephrolepis cordifolia ist nicht ganz so bekannt wie N. exaltata. Wenn überhaupt, wird im Handel die Sorte „Duffy“ angeboten. Sie unterscheidet sich durch kleinere Blätter von der in Australien […]

Zur Pflegeanleitung

Nephrolepis exaltata

Schwertfarn Der Schwertfarn (Nephrolepis exaltata) dürfte der wohl am häufigsten für die Zimmerkultur angebotene Farn sein. Von ihm sind verschiedene Sorten zu erhalten, die sich in der Größe und Form […]

Zur Pflegeanleitung

Pellaea rotundifolia

Pellefarn Pellaea rotundifolia zählt zu den Saumfarngewächsen (Pteridaceae) und stammt aus Neuseeland. Er ist umgangssprachlich als Pellefarn bekannt, seine Wedel werden ungefähr 20 Zentimeter lang. Pflege Standort: absonnig bis halbschattig […]

Zur Pflegeanleitung

Phlebodium aureum

Goldtüpfelfarn Phlebodium ist eine Gattung aus der Familie der Tüpfelfarngewächse (Polypodiaceae). Ihr werden ungefähr 4 Arten zugerechnet, die im subtropischen und tropischen Amerika heimisch sind. Als Zimmerpflanze bekannt ist davon […]

Zur Pflegeanleitung

Pilea microphylla

Kanonierblume Das natürliche Verbreitungsgebiet von Pilea microphylla erstreckt sich von Florida bis nach Südamerika. Das Brennnesselgewächs, zu dieser Pflanzenfamilie zählen die Kanonierblumen, hat Ähnlichkeit mit einigen Farnarten. Wohl aus diesem […]

Zur Pflegeanleitung

Platycerium bifurcatum

Geweihfarn Den Namen Geweihfarn verdankt Platycerium bifurcatum seinen einem Elch- oder Hirschgeweih ähnendeln Blättern. Er zählt zu den Tüpfelfarngewächsen (Polypodiaceae) und ist in Australien heimisch. In seinem natürlichen Lebensraum wächst […]

Zur Pflegeanleitung

Polystichum luctuosum / tsus-simense

Tsushima Schildfarn, Koreanischer Felsenfarn Der Tsushima Schildfarn eignet sich für halbschattige bis schattige Standorte im Zimmer, auf dem Balkon oder im Garten. Er wird zwischen 20 und 40 Zentimeter hoch […]

Zur Pflegeanleitung

Pteris cretica

Licht: Mittel bis wenig
Wasser: Mittel
Temperatur: 10 bis 30 °C
Höhe: 20 bis 60 Zentimeter

Zur Pflegeanleitung

Pteris dentata

Saumfarn Das Verbreitungsgebiet von Pteris dentata liegt im tropischen Afrika. Es reicht von Südafrika bis nach Madagaskar. Obwohl er nicht zu den heiklen Pflanzen zählt, ist dieser Saumfarn nur selten […]

Zur Pflegeanleitung

Pteris ensiformis

Saumfarn Pflege Standort: Absonnig bis halbschattig, Morgen-, Abend-, Wintersonne Substrat: Mischungen für Zierpflanzen, Kräuter oder Gemüse Gießen: Gleichmäßig bis mäßig feucht Düngen: Gelegentlich von April bis September Temperatur: Ganzjährig warm, […]

Zur Pflegeanleitung

Salvinia minima

Licht: Wenig bis viel
PH-Wert: 5,0 bis 8,0
Temperatur: 15 bis 35 °C
Beckengröße: Ab 2 Liter

Zur Pflegeanleitung

Selaginella apoda

Moosfarn, Mooskraut Pflege Standort: Hell bis halbschattig Gießen: Gleichmäßig feucht, nicht austrocknen lassen Dünger Gelegentlich von April bis September mit halb konzentriertem Flüssigdünger, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf […]

Zur Pflegeanleitung

Selaginella martensii

Moosfarn, Mooskraut Selaginella ist eine Gattung aus der Familie der Moosfarngewächse (Selaginellaceae). Sie beinhaltet mehrere hundert Arten, die auf der ganzen Welt heimisch sind. Viele davon sehen aus, als wären […]

Zur Pflegeanleitung