• Blattschmuckpflanzen |

Microsorum thailandicum

Ölfarn

Über den Ölfarn (Microsorum thailandicum) ist nur wenig bekannt. Er stammt aus dem tropischen Asien, wo er, zum Beispiel in Thailand und Kambodscha, epiphytisch (auf Bäumen) oder lithophytisch (auf Steinen) wachsend leben soll.

Seine Blätter können über 30 Zentimeter lang werden. Da er langsam wächst, dauert es Jahre, bis sie diese Länge erreichen.

Microsorum thailandicum

Microsorum thailandicum ist im Handel auch als M. steerei zu erhalten.

Pflege
  1. Standort: hell bis halbschattig, Morgen-, Abend-, Wintersonne
  2. Substrat: locker, Blumenerde mit Tongranulat, Bimskies oder feiner Pinienrinde
  3. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  4. Düngen: gelegentlich von April bis September
  5. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 15 °C
  6. Vermehrung: Sporen, Teilung

Standort: Der Standort darf hell bis halbschattig sein, mit Morgen-, Abend- und Wintersonne. Die pralle Mittagssonne des Sommers bekommt dem Ölfarn nicht.

Substrat: Es eignen sich durchlässige Mischungen mit Bimskies, Tongranulat oder Pinienrinde. Ich verwende einen Mix aus torffreier Kräutererde und Pinienrinde im Verhältnis 1:1.

Gießen: Das Substrat sollte gut antrocknen dürfen zwischen den Wassergaben. Staunässe und Ballentrockenheit werden nicht vertragen.

Düngen: Je nachdem wie hoch der Humusanteil im Substrat ist, kann Microsorum thailandicum von April bis September monatlich und im Winter 6- bis 8-wöchentlich Flüssigdünger erhalten.

Die ersten 12 Monate nach dem Kauf oder Umtopfen muss er nicht gedüngt werden.

Temperatur: Der Ölfarn mag es ganzjährig warm und sollte im Winter nicht für längere Zeit Temperaturen unter 15 °C ausgesetzt werden.

Ölfarn

Vermehren

Die Vermehrung kann durch Teilung des Rhizoms sowie Sporen, die sich an den Blattunterseiten bilden erfolgen.

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: