Cordyline fruticosa

Cordyline fruticosa

Keulenlilie

Cordyline fruticosa

Cordyline ist eine Gattung aus der großen Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Sie beinhaltet 24 Arten und 2 natürlich vorkommende Hybriden (Kreuzungen).

Für die Kultur im Topf oder Kübel werden zumeist C. australis oder die hier vorgestellte Cordyline fruticosa angeboten. Von ihr sind verschiedene Sorten zu erhalten, zum Beispiel mit dunkelbraunen, gelblich gestreiften oder rosa umrandeten Blättern.

Die Keulenlilie könnte man auf den ersten Blick für eine rosa Form von Dracaena fragrans halten, die beiden Arten sind entfernt miteinander verwandt.

Cordyline fruticosa Kiwi
Cordyline fruticosa „Kiwi“
Pflege
  • Standort: sonnig bis halbschattig, je nach Sorte und Jahreszeit
  • Substrat: Fertigmischungen für Zimmerpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter, Gemüse
  • Gießen: gleichmäßig bis mäßig feucht
  • Düngen: gelegentlich von April bis September
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 15 °C im Winter
  • Vermehrung: Stecklinge

Temperatur

Die Regenwaldbewohnerin Cordyline fruticosa mag es das ganze Jahr über warm. Sie sollte während des Winters nicht für längere Zeit unter 15 °C platziert werden.

Standort

Im Sommer ist ein absonniges bis halbschattiges Plätzchen ideal, also mit Morgen- oder Abendsonne. Von Oktober bis Anfang/Mitte Mai, je nach Wetterlage, darf sie ganztägig sonnig stehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Substrat

Als Substrat eignen sich nicht nur Mischungen für Kübel- oder Zimmerpflanzen sondern auch welche für Kräuter und Gemüse.

Gießen

Die Erde sollte zwischen den Wassergaben an- aber nicht austrocknen dürfen. Staunässe und Ballentrockenheit werden nicht vertragen.

Düngen

Gedüngt werden kann von April bis September entweder mit Stäbchen oder flüssig. Wie oft und in welcher Konzentration, ist abhängig vom Nährstoffgehalt des Substrats. Ich beginne damit frühestens ein Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Weitere Infos –>

Keulenlilie

Vermehrung

Vermehren lässt sich die Keulenlilie durch Stecklinge, die man direkt in die Erde pflanzen kann. Zum Bewurzeln sind Temperuten um die 25 °C ideal.

Keulenlilie