Asparagus densiflorus

Asparagus densiflorus

Zierspargel

Zierspargel Blüten

Der Zierspargel zeigt seine weiß-rosa Blüten von Juni bis August.

Pflege
  • Standort: Sonnig bis halbschattig
  • Substrat: Mischungen für Zimmerpflanzen, Kübelpflanzen, Kräuter, Gemüse
  • Gießen: Antrocknen lassen zwischen den Wassergaben, wenig gießen im kühlen Winterquartier
  • Düngen: Jede 4. bis 8. Woche von April bis September, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig oder bei 3-15 °C überwintern
  • Vermehrung: Teilung
Asparagus densiflorus

Asparagus densiflorus „Sprengeri“

Standort

Asparagus densiflorus kann sonnig bis halbschattig stehen. Vom Frühjahr bis in den Herbst gerne auch im Garten oder auf dem Balkon. Dort muss er aber langsam an die nicht mehr durch ein Fenster gefilterte Sonne gewöhnt werden.

Junge Pflanzen sollten nicht der heißen Sommersonne ausgesetzt werden, da die kleinen Topfballen schnell austrocknen.

Zierspargel Beeren

Die Beeren des Zierspargel sind nicht essbar.

Substrat

Fertigsubstrate für Kübelpflanzen, Zimmerpflanzen, Kräuter oder Gemüse eignen sich.

Gießen

Die Erde darf zwischen den Wassergaben antrocknen. Kurzzeitige Staunässe, also wenn Wasser für 2 bis 4 Tage im Untersetzer steht, wird während des Sommers vertragen.

Das Austrocknen des Topfballens kann zu gelben und absterbenden Wedeln führen. Was aber nicht bedeutet, dass der Zierspargel tot ist. Er kann nämlich Wasser in seinen Wurzelknollen speichern und kurze Trockenperioden überleben.

Asparagus densiflorus Knollenwurzeln

Im kühlen Winterquartier, bei 3 bis 10 °C, sollte die Erde nur leicht feucht aber nicht nass sein. Sonst können die Wurzeln faulen.

Düngen

Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss Asparagus densiflorus nicht gedüngt werden. Anschließend kann er von April bis September jede 4. bis 8. Woche Flüssigdünger erhalten.

Nur wenig Aufwand bereitet die Verwendung von Langzeitdünger wie Stäbchen, Pellets oder Granulat. Sie können jeweils im Frühjahr und Sommer in oder auf die Erde kommen.

Asparagus densiflorus

Temperatur

Soll Asparagus densiflorus blühen, dann ist ein kühler Winterstandort mit 5 bis 15 °C ideal. Er kann aber auch bei Zimmertemperatur überwintert werden.

Dieser Zierspargel ist sehr robust. Er hat in meinem Gartenhaus Nächte mit -1 °C ohne Erfrierungen überlebt. Dauerfrost oder Werte darunter würde ich ihm trotzdem nicht zumuten.

Zierspargel

Vermehren

Der Zierspargel lässt sich durch Teilung des Wurzelstocks vermehren. Dafür muss der Topfballen nur durchgesägt oder auseinandergebrochen werden.

Zierspargel Vermehrung

Merkmale, Beschreibung

Asparagus densiflorus stammt aus Südafrika und kommt als Topfpflanze oder in der Floristik zum Einsatz. Bei erwachsenen Pflanzen können einzelne Wedel über einen Meter lang werden.

Es gibt verschiedene Sorten, die sich in der Größe ihrer Scheinblätter unterscheiden. Dabei handelt es sich übrigens um wie Blätter aussehende Dornen.

Hier zu sehen ist die Sorte „Sprengeri“. Bei „Meyersii“ sind die Scheinblätter schmaler und sitzen sehr dicht beieinander.

Zierspargel Wurzeln

Comments are closed.