• Blattschmuckpflanzen | Kakteen & Sukkulenten |

Sansevieria sp. „Zeylanica“

Bogenhanf, Schwiegermutterzunge

Sansevieria sp. Zeylanica

Sansevieria sp. „Zeylanica“

Pflege
  1. Standort Sonnig bis halbschattig
  2. Substrat Mischungen für Sukkulenten, Zimmerpflanzen, Kräuter, Blumenerde mit Vogelsand
  3. Gießen Austrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  4. Düngen Jede 4. bis 8. Woche von April bis September, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  5. Temperatur Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 10 °C
  6. Vermehrung Blattstecklinge, Teilung

Besonderheiten

Bei den in Supermärkten und Gartencentern als Sansevieria zeylanica oder Sansevieria „Zeylanica Fächer“ angebotenen Pflanzen handelt es sich zumeist nicht um Abkömmlinge dieser aus Indien und Sri Lanka stammenden Art. Die Blätter der echten S. zeylanica sind deutlich dünner und leicht gebogen.

Ihr fächerförmiges Aussehen verdankt Sansevieria sp. „Zeylanica Fächer“ nicht natürlichem Wuchs. Um diese Optik zu erzeugen, wurden Blattstecklinge fächerförmig in einen Topf gepflanzt. Das ist nicht tragisch, denn so erwerben Sie gleich mehrere Pflanzen, auch wenn nicht alle Blattstecklinge überleben. Von den hier gezeigten Blättern ist nur eines abgestorben. Die restlichen haben ausgetrieben.

Sansevieria sp. Zeylanica Fächer

Sansevieria sp. „Zeylanica Fächer“

Standort

Sonnige bis halbschattige Standorte sind geeignet, auch die heiße Nachmittagssonne des Sommers wird vertragen.

Während der warmen Sommerwochen, wenn die Temperaturen nachts über 15 °C liegen, kann Sansevieria sp. „Zeylanica“ auch auf dem Balkon oder im Garten stehen. Dort muss sie langsam an die nicht mehr durch ein Fenster gefilterte Sonne gewöhnt werden, sonst können die Blätter verbrennen.

Sansevieria mit Sonnenbrand

Sansevieria mit Sonnenbrand, bereits ein Tag im Garten war für das Pflänzchen zuviel, es hat diesen Sommer nicht überlebt.

Substrat

Fertigmischungen für Zimmerpflanzen, Kakteen und andere Sukkulenten oder für Kräuter können verwendet werden. Entweder pur, oder aufgelockert mit Sand, Tongranulat, Kies.

Gießen

Das Substrat muss zwischen den Wassergaben gut antrocknen oder austrocknen dürfen. Staunässe wird nicht vertragen. Wenn gelegentlich und nur für ein paar Stunden etwas Wasser im Untersetzer verbleibt, ist das kein Problem.

Sansevieria sp. Zeylanica Fächer

Nach einem Jahr ist von der fächerförmigen Optik nicht mehr viel zu erkennen.

Düngen

Nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Anschießend von April bis September jede 4. bis 8. Woche mit Flüssigdünger. Oder im Frühjahr und Sommer mit Langzeitdünger wie Stäbchen, Granulat oder Pellets.

Sansevieria sp. Zeylanica

Temperatur

Sansevieria sp. „Zeylanica“ mag es, wie die meisten Arten und Sorten aus dieser Gattung, ganzjährig warm und kann den Winter in Heizungsnähe verbringen.

Vermehren

Die Anzucht aus Blattstecklingen und durch das Abtrennen von Seitentrieben ist möglich.

Sansevieria sp. Zeylanica Blattstecklinge

Bewurzelte Blattstecklinge

Steckbrief
  • Botanischer Name Sansevieria sp. „Zeylanica“
  • Deutsche(r) Name(n) Schwiegermutterzunge, Bogenhanf
  • Familie Spargelgewächse (Asparagaceae), Unterfamilie Mäusedorngewächse (Nolinoideae)
  • Verbreitungsgebiet Sansevieria-Arten sind im tropischen und subtropischen Afrika und Aisen sowie in Madagaskar heimisch
  • Sonstige Informationen k. A.

Sansevieria sp. Zeylanica

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: