Albuca spiralis

Albuca spiralis Frizzle Sizzle

Frizzle Sizzle Plant

Albuca spiralis ist eine aus Südafrika stammende Verwandte der beliebten Garten-Hyazinthe. Im Handel wird zumeist die Sorte „Frizzle Sizzle“ angeboten, die sich von der Wildform durch ihre Größe und die dickeren Blätter unterscheidet.

Albuca spiralis Frizzle Sizzle

Albuca spiralis „Frizzle Sizzle“

Pflege
  • Standort: Voll- bis teilsonnig
  • Substrat: Durchlässige Mischungen mit Bimskies, Lavakies oder Tongranulat, Kakteenerde
  • Gießen: Während der Wachstumszeit antrocknen lassen zwischen den Wassergaben, trocken im Sommer
  • Düngen: Mit Flüssigdünger sobald sich im Herbst neue Blätter zeigen, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 5 °C
  • Vermehrung: Samen, Tochterknollen

Besonderheiten

Die Wachstumszeit von Albuca spiralis reicht vom Herbst bis in das Frühjahr, den Sommer überdauert sie als blattlose Zwiebel.

Standort

Die Albuca sollte sonnig stehen, ideal sind Standorte, an denen sie für mindestens 3 Stunden täglich besonnt wird. Auch die Mittagssonne wird vertragen.

Albuca spiralis Frizzle Sizzle

Substrat

Fertigmischungen für Kakteen können verwendet werden, ebenfalls geeignet sind Bimskies oder Lavakies pur.

Wird humoses Substrat verwendet („Kakteenerde“), dann ist es besser, wenn die Zwiebel nicht völlig mit Erde bedeckt ist.

Albuca spiralis

Jungpflanze in mineralischem Substrat

Gießen

Während der Wachstums- und Blütezeit, die vom Herbst bis in das späte Frühjahr dauert, darf das Substrat nur gut antrocknen, es sollte jetzt nicht austrocknen.

Die ruhende Zwiebel benötigt fast kein Wasser. Um das allzustarke Austrocknen zu vermeiden reicht es, wenn sie einmal im Monat besprüht wird.

Albuca spiralis Frizzle Sizzle

Düngen

Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss nicht gedüngt wird. Anschließend reicht es, wenn Albuca spiralis ein- bis zweimal Flüssigdünger erhält, sobald sich im Herbst die ersten Blätter zeigen.

Wächst sie in handelsüblicher Kakteenerde, kann Grün- oder Blühpflanzendünger gegeben werden. Wird Bims- oder Lavakies als Substrat verwendet, organischer Flüssigdünger.

Albuca spiralis

Albuca spiralis im Herbst, neue Blätter zeigen sich zumeist ab August oder September.

Nach der Blüte

Nach der Blüte beginnt die Ruhezeit. Die Wassergaben können reduziert und eingestellt werden, sobald die Blätter vertrocknen.

Den Sommer kann die Zwiebel an einem dunklen Standort verbringen. Auch das Übersommern an einem vor Regen geschützten Plätzchen im Garten ist möglich, es kann sich positiv auf die Blütenbildung auswirken.

Vermehren

Albuca spiralis lässt sich mit Samen vermehren. Einige Exemplare bilden Tochterzwiebeln aus.

Steckbrief
  • Botanischer Name: Albuca spiralis
  • Deutsche(r) Name(n): Einen deutschen Namen hat diese Pflanze nicht, im englischen Sprachraum wird sie Frizzle Sizzle Plant, Spiral Grass Plant oder Slime Lily genannt.
  • Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae, Unterfamilie Scilloideae)
  • Verbreitungsgebiet: Südafrika
  • Sonstige Informationen: k. A.

Albuca spiralis Frizzle Sizzle

Comments are closed.