• Blattschmuckpflanzen |

Hoya kerrii

Wachsblume, Herzblatt-Pflanze, Kleiner Liebling

Herzblatt-Pflanze

Besonderheiten
  1. Bei der Herzblatt-Pflanze, die rund um den Valentistag im Handel zu finden ist, handelt es sich um bewurzelte Blattstecklinge der Wachsblume (Hoya kerrii).
  2. Diese Stecklinge verhalten sich individuell. Einige treiben aus, einige nicht. Es kann 6 Jahre oder länger dauern, bis sich neue Blätter und Triebe zeigen. Siehe Kommentare am Ende des Beitrags.
Herzblatt-Hoya

Die Anzucht einer Herzblatt-Pflanze ist nicht schwierig. Einfach ein Blatt abschneiden und es in eines der unten genannten Substrate pflanzen. Die ersten Wochen muss die Erde gleichmäßig feucht gehalten werden.

Pflege (Herzblatt-Pflanze)
  1. Standort
    Sonnig bis schattig
  2. Substrat
    Mischungen für Zimmerpflanzen, Kräuter, Gemüse, Kakteen, Kokosfaser
  3. Gießen
    Fast austrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  4. Düngen
    Erst wenn sich neue Blätter zeigen
  5. Temperatur
    Zimmertemperatur ganzjährig oder bei 10-15 °C überwintern, nicht für längere Zeit unter 5 °C

Standort

Die Herzblatt-Pflanze kommt mit wenig Licht zurecht, kann aber auch sonnig stehen. Dass sich aus ihr eine Rankepflanze entwickelt, lässt sich nach meinen Beobachtungen durch den Standort nicht beeinflussen.

Exemplare die in der Sonne stehen müssen häufiger gegossen werden. Der Topfballen trocknet schneller aus als im Halbschatten oder Schatten.

Herzblatt-Pflanze

Substrat & Umtopfen

Fertigsubstrate für Zimmer- und Kübelpflanzen, Kakteen, Kräuter oder Gemüse eignen sich. Gekaufte Herzblatt-Pflanzen müssen erst bzw. nur umgetopft werden, wenn sie neue Blätter oder Triebe ausbilden.

Gießen

Die Erde darf zwischen den Wassergaben bis ungefähr 90 % der Höhe des Topfs antrocknen. Das gelegentliche Austrocknen schadet nicht.

Herzblatt-Pflanze-Wurzeln

Düngen

Nur düngen wenn sich neue Triebe zeigen.

Temperatur

Ganzjährig bei Zimmertemperatur pflegen oder temperiert überwintern, bei 10 bis 15 °C.

Hoya kerrii

Hoya kerrii Variegata

Hoya kerrii „Variegata“

Pflege (Hoya kerrii)
  1. Standort
    Hell bis sonnig, der Topf kann im Halbschatten stehen
  2. Substrat
    Mischungen für Zimmerpflanzen, Kräuter, Gemüse, Kakteen; Blumenerde mit Vogelsand und Tongranulat
  3. Gießen
    Fast austrocknen lassen zwischen den Wassergaben, schlückchenweise wenn temperiert überwintert wird
  4. Düngen
    Gelegentlich von April bis September mit Flüssigdünger, Granulat oder Stäbchen; nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  5. Temperatur
    Zimmertemperatur ganzjährig, blühfaule Exemplare temperiert überwintern (um 15 °C), nicht für längere Zeit unter 5 °C

Standort

Helle bis sonnige Standorte eignen sich. Damit sich die Blätter von Hoya kerrii „Variegata“ schön färben können, ist ein absonniger bis sonniger Standort ideal.

Die Wachsblume wächst rankend, ihre Triebe können mehrere Meter lang werden und finden den Weg ins Licht. Sodass der Topf im Halbschatten stehen kann.

Substrat & Umtopfen

Hoya kerrii wächst gut in Fertigsubstraten für Zimmer- und Kübelpflanzen, Kakteen, Kräuter oder Gemüse. Wer selbst mischen möchte, kann Blumenerde, Vogelsand und Tongranulat im Verhältnis 3:1:1 verwenden.

Gießen

Die Erde darf zwischen den Wassergaben bis ungefähr 90 % der Höhe des Topfs antrocknen. Das gelegentliche Austrocknen schadet nicht.

Düngen

Nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Fast alle Fertigsubstrate sind vorgedüngt. Anschließend kann von April bis September monatlich Flüssigdünger gegeben werden. Stattdessen können Stäbchen oder Granulät im Frühjahr und Sommer in den Topf kommen.

Temperatur

Hoya kerrii darf das ganze Jahr über bei Zimmertemperatur stehen. Zeigt sie sich blühfaul, kann das temperierte Überwinter bei 10 bis 15 °C hilfreich sein. Dann stellt sie das Wachstum ein und muss weniger gegossen werden.

Hoya kerrii

Steckbrief
  1. Botanischer Name
    Hoya kerrii
  2. Deutsche(r) Name(n)
    Wachsblume, Herzblatt-Pflanze, Herzpflanze, Herzblatt-Hoya, Kleiner Liebling
  3. Familie
    Hundsgiftgewächse (Apocynaceae)
  4. Verbreitungsgebiet
    Süd-Ost-Asien (China, Kambodscha, Laos, Thailand)
  5. Weitere Informationen
    Den Namen Herzblatt-Pflanze verdankt Hoya kerrii ihren herzförmigen Blättern, die zwischen 10 und 15 Zentimeter groß werden können.

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen:

9 Kommentare

  1. Barbara sagt:

    Meine Herzblattpflanze (ehemals auch nur ein Blatt im roten Topf) ist riesig geworden und blüht!
    Die Blätter haben weiterhin ihre Herzform und ich habe schon viele Ableger an Interessenten abgegeben. Völlig unproblematisch in der Haltung :-)

    • Frau-Doktor sagt:

      Wie schön, dann kann sie doch wachsen – manchmal, vielleicht, wenn sie Lust hat :-)

      Meine Blätter zeigten sich immer sehr unlustig …

    • herzle sagt:

      nach 9 Jahren fängt mein Herzblatt seit ein paar Wochen an, zu expandieren: drei neue Herzblätter sind aufgetaucht und ich freue mich unsagbar.
      Wie muss ich mit den Ablegern umgehen??

    • Heidi sagt:

      mein Blatt bekam ich vor ca. 6 Jahren und seither steht es in der Küche am Fenster. Nun hat sie innerhalb von 4-5 Monaten ca. 15 Blätter bekommen und hat 2 Blüten, die eine blüht nun schon seit 3 Wochen.
      Ich freue mich jeden Tag an diesen kleinen sternförmigen Blüten.

  2. Blumenfreund sagt:

    Wir haben ein eingepflanztes Blatt seit ca. 2 Jahren. Jetzt ist sie ca. 1m lang und hat eine kleine Blütendolde ausgebildet. Ich warte auf den Tag wenn die Blüten aufgehen.

    • Horst sagt:

      Habe nur knapp Jahre gewartet und danach treibt und blüht sie. Da ich kein Gerüst mache, werden die Triebe nach 50cm Länge gekürzt, da sonst der 8cm Blumentopf seinen Stand verliert. Die Schnittwunde wird mit Nagellack geschlossen und die anfallenden Blätter schlagen Wurzeln.

  3. Horst sagt:

    nach knapp 2 Jahren fing mein Herzblatt an zu treiben. Die Triebe hatten ca. 3 bis 5 Blätter und zwei Blühten bei einer Länge von 50cm. Da ich kein Gerüst baue, verliert mein 8cm Blumentopf seine Standfestigkeit und der Trieb wird eingekürzt. Die Schnittwunden werden mit Nagellack geschlossen. Die Blätter schlagen in der Aussaaterde gut Wurzeln und werde 2 mal in der Woche etwas gegossen. Gedüngt wird nicht.