Dischidia oiantha

Dischidia oiantha Variegata

Urnenpflanze

Die Urnenpflanze (Dischidia oiantha) stammt von den Philippinen. Sie zählt zu den Aufsitzerpflanzen (Epiphyten) und wächst auf Bäumen. Von denen sie sich aber nicht ernährt. Ihre Triebe können bis zu 50 Zentimeter lang werden.

Pflege

  • Standort: Hell bis absonnig mit Morgensonne, Abendsonne und Wintersonne
  • Substrat: Durchlässige Mischungen, Kakteenerde, torffreie Substrate für Zierpflanzen, Kräuter, Gemüse
  • Gießen: Gut antrocknen lassen zwischen den Wassergaben, Ballentrockenheit und Staunässe vermeiden
  • Düngen: Gelegentlich mit Flüssigdünger von April bis September, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig oder bei 15 °C überwintern, nicht für längere Zeit unter 10 °C
  • Vermehrung: Stecklinge

Urnenpflanze Dischidia oiantha Variegata

Standort

Dischidia oiantha wächst gut an hellen bis teilsonnigen Standorten mit Morgensonne, Spätabendsonne und Wintersonne. Die heiße Sommersonne wird vertragen, wenn der Topf mindestens einen Meter hinter dem Fenster steht.

Substrat

Das Substrat sollte durchlässig sein. Es können Fertigmischungen für Kakteen verwendet werden. Ein Mix aus feiner Orchideenrinde und torffreier Gemüseerde eignet sich ebenfalls.

Ich verwende Resteerde aus einem Kräutertopf, aufgepeppt mit feiner Orchideenrinde und etwas Bimskies.

Gießen

Die Erde darf zwischen den Wassergaben fast austrocknen, aber nicht austrocknen. Ballentrockenheit kann zum Abwerfen von Blütenknospen führen.

Die Urnenpflanze hat leicht sukkulente Eigenschaften und kann Wasser in ihren Blättern speichern. Wie eine Wüstenbewohnerin behandelt werden sollte sie aber nicht.

Staunässe, also wenn das Wasser für mehrere Tage im Untersetzer steht, kann zum Verfaulen der Wurzeln führen.

Dischidia oiantha Variegata Urnenpflanze

Düngen

Als epiphytisch wachsende Pflanze muss Dischidia oiantha auch mit wenig Nährstoffen auskommen können. Es reicht deshalb, wenn sie von April bis September gelegentlich etwas Flüssigdünger für Grünpflanzen, Kräuter, Kakteen, Orchideen oder Blühpflanzen erhält.

Im ersten Jahr nach dem Umtopfen benötigt sie keine zusätzliche Düngung, die meisten Substrate sind vorgedüngt.

Temperatur

Mit Zimmertemperatur ganzjährig kommt die Urnenpflanze gut zurecht. Für den Ansatz von Blüten kann das temperierte Überwintern von Vorteil sein. Es kann bei 15 bis 20 °C erfolgen.

Vermehren

Die Anzucht aus Stecklingen ist nicht schwierig, an den Trieben wachsen Luftwurzeln, sie sind quasi schon bewurzelt. Es können Teilstücke mit nur einem Blattpaar verwendet werden.