• Blattschmuckpflanzen |

Peperomia orba

Zierpfeffer, Zwergpfeffer, Peperomie, Peperomia „Pixie“

Ausser dass sie unter dem Handelsnamen Peperomia „Pixie“ vertrieben wird, ist von Peperomia orba wenig bekannt. Zu erhalten sind Sorten mit ein- und mehrfarbigen Blättern.

Peperomia Pixie Lime

Peperomia „Pixie Lime“

Pflege
  1. Standort Absonnig bis halbschattig mit Morgen-, Abend- und Wintersonne
  2. Substrat Torffreie Mischungen für Zimmerpflanzen, Sukkulenten oder Gemüse
  3. Gießen Antrocknen lassen, keine Staunässe
  4. Düngen Gelegentlich von April bis September mit Flüssigdünger, Stäbchen, Granulat
  5. Temperatur Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 15 °C im Winter
  6. Vermehrung Blattstecklinge, Triebstecklinge

Peperomia orba Pixie Lime

Standort

Für die bunten Sorten, wie zum Beispiel Peperomia orba „Variegata“ oder „Pxie Lime“, sind helle bis teilsonnige Standorte mit Morgen-, Abend- und Wintersonne ideal. Auch ein Plätzchen direkt hinter dem Nordfenster eignet sich gut, damit sich ihre Blätter intensiv färben können.

Steht der Topf mit mindestens 50 Zentimeter Abstand zum Fenster, wird auch die heiße Mittagssonne des Sommers vertragen.

Die grünen Formen wachsen auch gut im Halbschatten.

Substrat

Fertigmischungen für Zimmerpflanzen, Kräuter oder Sukkulenten können verwendet werden. Entweder pur oder aufgelockert mit Tongranulat, Bimskies, Vogelsand.

Sukkulentenerde aus Kräutererde, Vogelsand, Tongranulat

Selbst gemischte Sukkulentenerde aus Kräutererde, Vogelsand, Tongranulat im Verhältnis 2:1:1.

Gießen

Die Erde darf antrocknen zwischen den Wassergaben. Trocknet sie gelegentlich für ein bis zwei Tage aus, ist das kein Problem, Peperomia orba speichert Wasser in den dicken Blättern. Der Zwergpfeffer ist aber keine Wüstenpflanze, er lebt in tropischen und subtopischen Regionen.

Staunässe, also wenn Wasser tagelang im Untersetzer oder Übertopf steht, wird nicht vertragen und kann zu Wurzelfäule führen.

Düngen

Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen ist keine Düngung erforderlich. Anschließend reichen von April bis September 4- bis 8-wöchige Gaben mit Flüssigdünger. Stattdessen kann im Frühjahr und Sommer auch Langzeitdünger wie Stäbchen, Pellets oder Granulat verabreicht werden.

Peperomia orba Blüte

Temperatur

Peperomia orba mag es ganzjährig warm und sollte während des Winters nicht für längere Zeit unter 15 °C platziert sein.

Peperomia orba

Vermehren

Der Zwergpfeffer kann mit Blatt- oder Triebstecklingen vermehrt werden. Sie bewurzeln zuverlässig bei Temperaturen um 25 °C

Peperomia orba Variegata

Peperomia orba „Variegata“

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: