Aloe brevifolia

Aloe brevifolia

Kurzblättrige Aloe

Pflege
  • Standort: Voll- bis teilsonnig, mindestens 3 Stunden Sonne täglich
  • Substrat: Fertigsubstrate für Kakteen, mineralische Mischungen, Blumenerde mit Sand und Tongranulat
  • Gießen: Austrocknen lassen zwischen den Wassergaben, fast trocken halten im Winter
  • Düngen: Jede 4. bis 8. Woche von April bis September mit Flüssigdünger für Kakteen, Grünpflanzen, Kräuter, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig oder bei 10 bis 15 °C überwintern, nicht für längere Zeit unter 5 °C
  • Vermehrung: Samen, Seitentriebe

Standort

Die Kurzblättrige Aloe sollte voll- bis teilsonnig stehen. Ideal sind Standorte, an denen sie für mindestens 3 Stunden täglich besonnt wird. Die heiße Sommersonne wird vertragen.

Das Übersommern im Garten oder auf dem Balkon ist möglich. Dort muss die Aloe langsam an die nicht mehr durch Fensterglas gefilterte Sonne gewöhnt werden.

Im Sommer können sich die Blätter rot färben.

Aloe brevifolia

Substrat

Kakteenerde aus dem Gartencenter eignet sich ebenso wie durchlässige Mischungen mit Blumenerde, Vogelsand, Bimskies, Akadama oder Tongranulat.

Aloe brevifolia

Gießen

Das Substrat darf austrocknen zwischen den Wassergaben. Ob gegossen werden muss, lässt sich am Gewicht des Topfs erkennen, trockene Erde ist leichter als feuchte oder nasse.

Vom Frühsommer bis in den Frühherbst kann gelegentlich durchdringend gegossen werden. Im Winter, vor allem wenn Aloe brevifolia kühl steht, wird sie nur schlückchenweise gegossen.

Aloe brevifolia

Düngen

Es reicht, wenn die Aloe von April bis September jede 4. bis 8. Woche etwas Flüssigdünger erhält. Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss sie nicht gedüngt werden.

Aloe brevifolia

Temperatur

Mit Hitze im Sommer kommt die Kurzblättrige Aloe gut zurecht. Damit sie im lichtarmen Winter nicht vergeilt und lange dünne Blätter ausbildet, sollte sie während dieser Zeit kühl bis temperiert stehen, bei 10 bis 15 °C. Zudem wird sie jetzt schlückchenweise gegossen, sodass das Substrat überwiegend trocken ist. Sie erhält nur soviel Wasser, dass die Blätter nicht beginnen zu schrumpeln.

Wer ihr kein kühles Plätzchen anbieten kann und sie im warmen Wohnzimmer überwintern muss, sollte sie trotzdem so gut wie trocken halten, damit sie nicht wächst.

Vermehren

Die Vermehrung durch das Abtrennen von Seitentrieben ist einfach. Die Anzucht aus Samen ist ebenfalls möglich.

Kurzblättrige Aloe

Seitentriebe können abgebrochen oder abgeschnitten werden, sobald sie ungefähr 5 Zentimeter lang sind.

Steckbrief
  • Botanischer Name: Aloe brevifolia
  • Deutsche(r) Name(n): Kurzblättrige Aloe
  • Familie: Grasbaumgewächse (Xanthorrhoeaceae), Unterfamilie Affodillgewächse (Asphodeloideae)
  • Verbreitungsgebiet: Südafrika
  • Sonstige Informationen: k. A.

Comments are closed.