• Blattschmuckpflanzen |

Calathea roseopicta

Korbmarante

Im Gegensatz zu vielen anderen Korbmaranten, die nur in Brasilien vorkommen, ist Calathea roseopicta auch in Bolivien, Equador, Kolumbien und Peru heimisch. Es sind Sorten zu erhalten, die sich in der Färbung ihrer Blätter unterscheiden.

Calathea roseopicta

Vermutlich als Anpassung an ihren Lebensraum, den schattigen Waldboden, können einige Marantengewächse ihre Blätter der Sonne zu- oder abwenden. Oder sie bringen sie über Nacht in eine Art Schlafstellung.

Pflege
  1. Standort: absonnig bis halbschattig
  2. Substrat: Blumenerde entweder pur oder mit Bimskies, Tongranulat, Orchideenrinde
  3. Gießen: antrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  4. Düngen: von April bis September
  5. Temperatur: ganzjährig warm, nicht unter 15 °C
  6. Vermehrung: Teilung

Standort: Ein helles bis halbschattiges Plätzchen ist ideal. Morgen-, Abend- und Wintersonne werden vertragen, die pralle Mittagssonne nicht. Ausser der Topf steht mindestens 1 Meter hinter dem Fenster.

Substrat: Handelsübliche Mischungen für Kübel- oder Zimmerpflanzen können zum Einsatz kommen. Wer zum Übergießen neigt, macht sie mit Bimskies, Tongranulat oder Orchideenrinde durchlässig.

Gießen: Die Erde darf antrocknen zwischen den Wassergaben. Rollen sich die Blätter ein, kann das ein Hinweis auf Ballentrockenheit sein. Staunässe verträgt Calathea roseopicta nicht.

Calathea roseopicta Medaillon

Calathea roseopicta „Medaillon“

Düngen: Gedüngt wird frühestens 1 Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen. Stäbchen können im Frühjahr und Sommer in den Topf kommen, Flüssigdünger kann monatlich verabreicht werden.

Temperatur: Calathea roseopicta mag es warm und sollte im Winter nicht für längere Zeit Temperaturen unter 15 °C ausgesetzt werden.

Calathea roseopicta Rosastar

Calathea roseopicta „Rosastar“

Vermehren

Die Vermehrung kann durch Teilung erfolgen.

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: