• Kakteen & Sukkulenten |

Euphorbia trigona

Dreikantige oder Dreirippige Wolfsmilch

Euphorbia trigona ist eine in Gabun und Malawi (Afrika) heimische Art. Sie wächst strauchförmig und kann in ihrem natürlichen Lebensraum über 2 Meter hoch werden. Wie sie dann aussieht, zeigt das Bild von E. lactea am Ende des Artikels.

Von der im Volksmund als Dreikantige oder Dreirippe Wolfsmilch bekannten Sukkulente gibt es verschiedene Formen. Zu erhalten ist sie mit grünen, roten Trieben und Blättern sowie kammförmig wachsend (Cristata).

Euphorbia trigona

Euphorbia trigona „Rubra“

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Gießen: durchdringend Frühjahr bis Herbst, schlückchenweise im Winter
  3. Düngen: Grünpflanzen- oder Kakteendünger von April bis September
  4. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, oder bei 10-15 °C überwintern
  5. Substrat: Kakteenerde
  6. Vermehrung: Stecklinge

Am schönsten kann sich die Dreikantige Wolfsmilch an einem Standort entwickeln, der ihr für mindestens 3 Stunden täglich Sonnenlicht bietet. Ist sie zu dunkel platziert, führt das zu langen und dünnen Trieben, die umknicken können.

Übersommert werden darf an einem vor Regen geschützten Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon. Um Verbrennungen zu vermeiden, sollte sie dort aber langsam an die direkte Sonne gewöhnt werden.

Euphorbia trigona gedeiht gut in handelsüblicher Kakteenerde oder einer Mischung aus Blumenerde, Sand und Tongranulat oder Bimskies, im Verhältnis 2:1:1.

Euphorbia trigona

Vom Frühjahr bis in den Herbst kann durchdringend gegossen werden. Es gibt soviel Wasser, bis sich die Erde damit vollgesogen hat. Was in den Untersetzer abläuft, wird nach einigen Minuten entfernt. Bis zum nächsten Gießen darf das Substrat austrocknen.

Zum Düngen eignen sich Flüssigdünger für Grünpflanzen oder Kakteen sowie Stäbchen oder Granulat. Gedüngt wird von April bis September, damit muss aber frühestens ein Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen begonnen werden. Dann reicht zumeist die Hälfte der vom Hersteller angegebenen Konzentration.

Euphorbia trigona Dreikantige Wolfsmilch

Überwintern

Das Überwintern ist kühl, bei Temperaturen zwischen 10 und 15 °C oder warm möglich. Während der kalten Jahreszeit wird nur schlückchenweise gewässert, sodass die Dreikantige Wolfsmilch ihr Wachstum einstellt.

Wolfsmilch

Euphorbia lactea „Cristata“ (links) und die Dreirippige Wolfsmilch (rechts).

Vermehrung

Die Vermehrung durch Stecklinge ist nicht schwer. Man lässt sie nach dem Schnitt für 12 bis 24 Stunden trocknen und pflanzt sie dann ein.

Der Kontakt mit dem Milchsaft kann zu Hautirritationen führen.

Euphorbia lactea

Große Euphorbia lactea auf Teneriffa. Sie sieht E. trigona ähnlich, bildet aber waagrecht wachsende Zweige aus.

Sukkulenten pflegen:

Verwandte Pflanzen: