• Blattschmuckpflanzen |

Euphorbia tithymaloides

Teufelsrückgrat

Das Teufelsrückgrat ist ein aus dem subtropischen/tropischen Amerika stammendes Wolfsmilchgewächs (Euphorbiaceae). Im Handel wird es oft noch unter seinem alten Namen Pedilanthus tithymaloides, der Fantasiebezeichnung Green Lightning Bamboo oder als Schuhblüte angeboten.

Charakteristisch für Euphorbia tithymaloides sind die zickzackförmig wachsenden Stängel. Vermutlich wird es deshalb als Bambus verkauft. Verwandtschaftliche Verhältnisse zu diesen Arten bestehen nämlich nicht.

Es ist auch mit panaschierten, weiß-grün gemusterten Blättern zu erhalten.

Zumeist sitzen mehrere Pflanzen in einem Topf. Da es nicht dazu neigt, sich stark zu verzweigen, kann man es so kultivieren. Werden die Stängel unten von einem Gummi zusammengehalten, dann würde ich den entfernen.

Euphorbia tithymaloides Wurzeln

Pflege
  1. Standort: sonnig und hell
  2. Gießen: mäßig feucht
  3. Düngen: Stäbchen, Flüssigdünger für Grünpflanzen, vom Frühjahr bis in den Herbst
  4. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig oder zwischen 10 und 15 °C überwintern
  5. Substrat: Blumen-/Kakteenerde
  6. vermehrung: Stecklinge

Der ideale Standort ist sonnig und hell. Vom Herbst bis in den Frühsommer wird auch die Mittagssonne vertragen. Während der heißen Sommerwochen sollte Euphorbia tithymaloides mit etwas Abstand zum sonnigen Fenster stehen, da sich dort die Wärme anstauen kann.

Übersommern kann man an einem vor Regen geschützten Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon. Wenn die Temperaturen beginnen sich so um die 10 °C einzupendeln, kommt es zurück ins Haus.

As Substrat eignet sich handelsübliche Blumen- oder Kakteenerde. Wer dazu neigt, zuviel zu gießen, mischt der Blumenerde etwas Tongranulat bei und macht sie durchlässiger.

Vom Frühjahr bis in den Herbst darf durchdringend gegossen werden. Man wässert solange, bis sich die Erde mit Wasser vollgesogen hat. Was in den Untersetzer oder Übertopf abläuft, wird nach einigen Minuten entfernt. Bis zum nächsten Gießen lässt man die Erde an-, aber nicht austrocknen.

Euphorbia tithymaloides

Der Nährstoffbedarf von Euphorbia tithymaloides ist nicht besonders hoch. Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss nicht gedüngt werden. Anschließen kann man von April bis September einmal im monat Flüssigdünger verabreichen. Oder es erhält im Frühjahr einmalig Langzeitdünger, wie zum Beispiel Stäbchen.

Das Teufelsrückgrat lässt sich ganzjährig bei Zimmertemperatur kultivieren. Ein etwas kühlerer Standort, zwischen 10 und 15 °C wird auch verträgen. Je kälter es platziert ist, desto weniger muss gegossen werden. Ich wässere im Winter nur schlückchenweise und gerade soviel, dass die Erde nicht austrocknet.

Teufelsrückgrat

Vermehrung

Die Vermehrung durch Stecklinge ist nicht aufwändig. Sie benötigen bei Temperaturen zwischen 20 und 25 °C ungefähr 4 Wochen, bis sich die ersten Wurzeln zeigen. Verwendet werden können Triebspitzen oder Stammteile. Der beim Schnitt austretende Milchige Pflanzsaft ist giftig und kann Hautreizungen verursachen.

Euphorbia-Steckling

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: