• Blattschmuckpflanzen |

Saribus rotundifolius

Livistonie, Syn. Livistona rotundifolia

Saribus ist eine junge Gattung, sie existiert erst seit 2011 und beinhaltet nur eine Art, die aus Borneo und Neuguinea stammende Saribus rotundifolius. Da sich diese Nomenklatur noch nicht durchgesetzt hat, werde ich sie hier unter ihrem alten und besser bekannten botanischen Namen beschreiben: Livistona rotundifolia.

Von der Livistonie werden zumeist Jungpflanzen angeboten. Sie zählt nicht zu den schnell wachsenden Arten und lässt sich für einige Jahre im Topf auf der Fensterbank kultivieren. Frei wachsend kann sie bis zu 20 Meter hoch werden.

Livistona rotundifolia

Pflege
  1. Standort: hell bis sonnig
  2. Substrat: Blumenerde, Kübelpflanzenerde
  3. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen, keine Staunässe
  4. Düngen: von April bis September
  5. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig oder bei 12-15 °C überwintern
  6. Vermehren: Samen

Standort: Hell bis sonnig ist ideal, nach Gewöhnung wird die Mittagssonne im Sommer vertragen. Während dieser Zeit ist auch ein Plätzchen im lichten Halbschatten auf dem Balkon oder im Garten geeignet. Damit die Blätter nicht verbrennen, muss man die Palme langsam an die nicht mehr durch Glas gefilterte Sonne gewöhnen.

Substrat: Für große Palmen, die nicht so häufig umgetopft werden sollen, verwendet man Kübelpflanzen- oder Palmenerde. Diese Mischungen sind beständiger, da sie Lehm und mineralische Anteile enthalten. Für Jungpflanzen kann Blumenerde zum Einsatz kommen.

Gießen: Gegossen werden sollte erst, wenn die Erde an-, aber nicht ausgetrocknet ist. Bei Staunässe können die Wurzeln verfaulen, Ballentrockenheit führt zu braunen Blattspitzen.

Düngen: Da die meisten Fertigsubstrate vorgedüngt sind, darf man sich mit dem Düngen nach dem Umtopfen ein Jahr Zeit lassen.

Flüssigdünger kann von April bis September monatlich verabreicht werden. Es eignen sich aber auch Stäbchen, die im Frühjahr und Sommer in den Topf kommen.

Luftfeuchtigkeit: Mit einer Luftfeuchtigkeit von 40 bis 60 % kommt die Livistona zurecht. Wenn die Blattspitzen braun werden, kann es hilfreich sein, eine mit Wasser gefüllte Schüssel neben der Pflanze zu platzieren.

Durch das Besprühen wird die Luftfeuchtigkeit nur kurzzeitig erhöht. Es befreit die Blätter aber vom Staub. Das gelegentliche Abduschen hat den selben Effekt.

Überwintern: Livistona rotundifolia eignet sich für ganzjährig warme Standorte, kann den Winter aber auch etwas kühler verbringen, zwischen 12 und 15 °C.

Saribus rotundifolius

Vermehren

Es ist die Anzucht aus Samen möglich, die aber nur bei Spezialversendern für Palmen oder mediterane Gewächse zu erhalten sind.

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: