• Blattschmuckpflanzen |

Euterpe edulis

Assaipalme, Kohlpalme, Jucarapalme

Die Assaipalme (Euterpe edulis) ist in Argentinien, Brasilien und Paraguay heimisch. Aus ihr werden Palmherzen (Palmitos) hergestellt. Sie kann über 10 Meter hoch werden.

Im Handel sind zumeist Sämlinge zu erhalten, die in Gruppen gepflanzt wurden. In dieser Form lässt sich die auch als Jucara- und Kohlpalme bekannte Art ein paar Jahre auf der Fensterbank kultivieren.

Euterpe edulis

Pflege
  1. Standort: hell bis halbschattig, nach Gewöhnung vollsonnig
  2. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  3. Düngen: alle 4 bis 8 Wochen, Flüssigdünger, Stäbchen, Pellets
  4. Substrat: Blumenerde, Palmenerde, Kübelpflanzenerde
  5. Überwintern: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht unter 15 °C im Winter
  6. Vermehrung: Samen

Standort: Sonnig bis halbschattig wird vertragen. Am besten gedeiht die Assaipalme an einem hellen Standort, mit Morgen- oder Abendsonne.

Substrat: Blumen-, Kübelpflanzen- oder Palmenerde kann verwendet werden.

Gießen: Die Erde sollte zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen dürfen. Staunässe und Ballentrockenheit mag Euterpe edulis nicht.

Düngen: Flüssigdünger im Sommer alle 4 und bei warmem Stand (>20 °C) im Winter alle 8 Wochen. Stäbchen oder Pellets eignen sich ebenfalls. Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss nicht gedüngt werden.

Temperatur: Die Assaipalme sollte nicht für längere Zeit unter 15 °C platziert werden.

Luftfeuchtigkeit: Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist willkommen. Sie lässt sich zum Beispiel durch das Aufstellen von mit Wasser gefüllten Schalen erhöhen. Das regelmäßige Besprühen wirkt nur kurzzeitig, es befreit die Blätter jedoch von Staub.

Assaipalme

Vermehren

Die Vermehrung kann durch im Fachhandel erhältliche Samen erfolgen.

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: