• Blattschmuckpflanzen |

Pilea cadierei

Kanonierblume

Pilea cadierei ist im subtropischen sowie tropischen China und Vietnam beheimatet. Diese Kanonierblume wird bis zu 30 Zentimeter hoch.

Pilea cadierei

Kanonierblume (Pilea cadierei)

Pflege
  1. Standort Absonnig bis halbschattig
  2. Substrat Mischungen für Zimmerpflanzen, Kräuter, Gemüse
  3. Gießen Antrocknen lassen
  4. Düngen Gelegentlich von April bis September, Flüssigdünger, Stäbchen, Granulat
  5. Temperatur Ganzjährig warm oder bei 10 bis 15 °C überwintern
  6. Vermehrung Stecklinge

Besonderheiten

Wie einige andere Pilea-Arten auch, verliert Pilea cadierei nach und nach die unteren Blätter und verkahlt. Durch das Einkürzen im Frühjahr lässt sie sich wieder in eine kompakte Form bringen.

Pilea cadierei

Standort

Ein heller Standort ist erwünscht. Gut eignet sich ein Plätzchen mit Morgen- oder Abendsonne. Auch die Wintersonne wird vertragen. Ebenso das Übersommern im Halbschatten auf dem Balkon.

Substrat

Handelsübliche Mischungen für Kübel-, Zimmerpflanzen oder Palmen.

Pilea cadierei Wurzeln

Der Topfballen darf bis ungefähr 80 % seiner Höhe antrocken bevor gegossen werden muss.

Gießen

Die Erde muss antrocknen dürfen, bevor die Kanonierblume gegossen wird. Staunässe und Ballentrockenheit mag sie nicht.

Düngen

Mit Flüssigdünger monatlich oder Stäbchen 2-malig von April bis September. Im ersten Jahr nach dem Pilea cadierei gekauft oder umgetopft wurde, muss sie nicht gedüngt werden.

Kanonierblume

Temperatur

Zimmertemperatur ganzjährig ist ideal, das temperierte Überwintern bei 10 bis 15 °C ist möglich.

Pilea cadierei Stecklinge

Vermehren

Pilea cadierei kann durch Stecklinge vermehrt werden, die bei 20 bis 30 °C innerhalb von 2 bis 4 Wochen anwachsen.

Kanonierblume

Kanonierblumen

Als Kanonierblumen werden die Pilea-Arten bezeichnet, da einige ihren Pollen aus den Blüten oder die Samen aus den Früchten schleudern und so verbreiten.

Verwandt sind sie übrigens mit den Brennnesseln.

Brennnessel

Große Brennnessel (Urtica dioica)

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: