Was tun bei klebrigen Wassertröpfchen an der Orchidee?

Orchidee Wassertröpfchen

Die Orchidee schwitzt, sie scheidet überschüssiges Wasser aus. Das machen viele Pflanzen, vor allem während der heißen Sommerwochen. Die Tröpfchen lassen sich mit einem feuchten Tuch abwischen.

Das Schwitzen kann aber auch bedeuten, dass zuviel gegossen wurde.

Das Ausscheiden von Wasser über die Blätter, wird in der Fachsprache als Guttation bezeichnet. Es ist nicht nur bei Orchideen zu beobachten, sondern auch bei anderen Pflanzen. Wenn kein Pflegefehler vorliegt, wie zum Beispiel Staunässe, schadet es nicht.

Wird die Guttation zum ersten Mal beobachtet, sollten Substrat und Wurzeln kontrolliert werden, um Pflegefehler als Ursache auszuschließen.

Ist das Substrat mäßig feucht und sind die meisten Wurzeln fest und nicht matschig, dann liegt das Schwitzen im Bereich des Üblichen.

Comments are closed.