Rhynchospora colorata

Rhynchospora colorata

Floridagras, Sternentänzer

Das Floridagras (Rhynchospora colorata) ist eine mit dem Papyrus verwandte Sumpfpflanze und kann bis zu 50 Zentimeter hoch werden.

Floridagras

Pflege
  • Standort: Voll- bis teilsonnig, auch die heiße Sommersonne wird vertragen
  • Substrat: Sumpfpflanzenerde oder mineralische Mischungen auf der Basis von Bimskies oder Akadama
  • Gießen: Gleichmäßig feucht bis nass, Staunässe wird vertragen
  • Düngen: Gelegentlich von April bis September mit Flüssigdünger
  • Temperatur: Warm im Sommer und kalt im Winter, überwintern bei 1 bis 5 °C
  • Vermehrung: Teilung

Besonderheiten

Rhynchospora colorata verhält sich wie eine Gartenstaude, ist aber bei uns nicht winterhart. Im Herbst sterben die Triebe ab, das Sauergrasgewächs benötigt einen Kältereiz um im Frühjahr wieder auszutreiben. Für die Kultur als Zimmerpflanze eignet es sich daher nur bedingt.

Sternentänzer

Standort

Ideal sind voll- bis teilsonnige Standorte, an denen das Floridagras für mindestens 2 Stunden täglich besonnt wird. Es verträgt die heiße Sommersonne. Da ihm leichte Nachtfröste nicht schaden, kann es schon im Frühjahr auf den Balkon kommen.

Floridagras verblüht

Verblühendes Floridagras, links zu sehen ist ein Zierspargel (Asparagus falcatus).

Substrat

Mischungen mit organischen Anteilen wie Blumenerden oder Kübelpflanzenerden sind nicht geeignet. Sie faulen und riechen übel, wenn sie für längere Zeit mit Wasser bedeckt sind.

Das Floridagras muss aber nicht sofort nach dem Kauf umgetopft werden, damit kann man bis zum nächsten Frühjahr warten.

In Gartencentern sind Substrate für Teichpflanzen zu erhalten. Ebenfalls verwendet werden können Mischungen auf der Basis von Bimskies oder Akadama.

Rhynchospora colorata

Gießen

Die Wurzeln müssen immer feucht oder nass gehalten werden. Während der Wachstums- und Blütezeit darf der Topfballen im Wasser stehen. Das Austrocknen der Erde verträgt Rhynchospora colorata nicht.

Im kühlen Winterquartier reicht es, wenn die Erde nur feucht ist.

Rhynchospora colorata

Düngen

Von April bis September kann gelegentlich Flüssigdünger gegeben werden. Die hier gezeigte Pflanze habe ich seit 4 Jahren in Kultur, sie wurde während dieser Zeit nicht gedüngt und gedeiht trotzdem prächtig.

Stern-Sumpfgras

Rhynchospora colorata ist bei uns unter den Namen Floridagras, Sternentänzer oder Stern-Sumpfgras bekannt.

Temperatur

Im Herbst vertrocknen die Blätter des Floridagras, es zieht sich in sein Rhizom zurück. Damit es im Frühjahr wieder austreibt und im Sommer blüht, muss es einige Wochen kalt stehen, bei 1 bis 5 °C.

Leichte Nachtfröste werden vertragen, durchfrieren darf der Wurzelstock aber nicht.

Vermehren

Die Vermehrung kann durch Teilung erfolgen.

Steckbrief
  • Botanischer Name: Rhynchospora colorata (Syn. Dichromena colorata)
  • Deutsche(r) Name(n): Floridagras, Sternentänzer, Stern-Sumpfgras
  • Familie: Sauergrasgewächse (Cyperaceae)
  • Verbreitungsgebiet: Nordamerika (USA), Mittelamerika (Karibik), Südamerika (Venezuela)
  • Sonstige Informationen: k. A.

Comments are closed.