• Blühpflanzen |

Primula obconica

Becherprimel

Primula obconica
Pflege
  1. Standort Hell bis absonnig mit Morgen-, Abend- und Wintersonne
  2. Temperatur 20 bis 25 °C im Sommer, temperiert bei ca. 15 °C überwintern, nicht für längere Zeit unter 10 °C
  3. Substrat Mischungen für Zimmerpflanzen, Kräuter oder Gemüse
  4. Gießen Antrocknen lassen, keine Staunässe oder Ballentrockenheit
  5. Düngen Jede 4. bis 8. Woche von April bis September, nicht im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen
  6. Vermehrung Samen

Besonderheiten

Die Blätter der Becherprimel enthalten Primin, einen Stoff der Kontaktallergien hervorrufen kann. Beim Hantieren mit der Pflanze ist also Vorsicht angesagt. Im Handel sind zumeist priminarme Sorten aus der Gruppe „Touch Me“ zu erhalten.

Becherprimel

Standort

Von Oktober bis Anfang Mai kann die Becherprimel hell bis sonnig stehen und verträgt auch die Mittagssonne. Die restliche Zeit des Jahres sollte sie nur bis ca. 10.00 Uhr morgens und ab 18.00 Uhr abends besonnt werden.

Auf dem Balkon oder im Garten ist ein halbschattiges Plätzchen ideal. Dort darf sie bleiben, bis sich die Temperaturen bei 5 bis 10 °C einpendeln. Frost verträgt sie nicht.

Temperatur

Ihrer Herkunft entsprechend, Primula obconica ist frei wachsend in Höhenlagen von bis zu 3000 Meter anzutreffen, mag es diese Primel nicht zu warm. Wenn sie blühen soll, ist ein temperierter Winterstandort bei ca. 15 °C ideal. Kurzzeitig werden auch 5 bis 10 °C vertragen.

Primula obconica

Substrat

Primula obconica wächst gut in Fertigmischungen für Zimmerpflanzen, Kräuter oder Gemüse.

Gießen

Die Erde darf zwischen den Wassergaben antrocknen aber nicht austrocknen. Staunässe wird nicht vertragen. Schon das kurzzeitige Austrocknen des Topfballens kann zum Abwerfen von Blütenknospen führen.

Wenn die Becherprimel temperiert überwintert wird muss sie vorsichtig gegossen werden. Nasse Erde kann dann zum Befall mit Grauschimmel führen.

Giftprimel

Düngen

Jede 4. bis 8. Woche von April bis September mit organischem Flüssigdünger oder Flüssigdünger für Zierpflanzen in der halben Konzentration. Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss Primula obconica nicht gedüngt werden.

Vermehren

Die Anzucht aus Samen soll möglich sein, allerdings ist das Saatgut schwer zu erhalten.

Becherprimel

Steckbrief
  1. Botanischer Name Primula obconica
  2. Deutsche(r) Name(n) Becherprimel, Giftprimel, Deutsche Primel
  3. Familie Primelgewächse (Primulaceae)
  4. Verbreitungsgebiet China, Thailand
  5. Sonstige Informationen Von der Becherprimel sind Sorten mit mehrfarbigen, roten oder weißen Blüten zu erhalten. Ihre Blütezeit dauert häufig vom Sommer bis in das Frühjahr.
Primula obconica

Primula obconica „Touch Me“

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: