• Blühpflanzen |

Begonia × hiemalis

Elatior- oder Zimmer-Begonie (Syn. Begonia × elatior)

Begonia × hiemalis

Die Begonien (Begonia) zählen zur Familie der Schiefblattgewächse (Begoniaceae). Die mehr als 1000 Arten besiedeln überwiegend tropische und subtropische Regionen.

Einige Arten sind populäre Balkon- oder Beetpflanzen. Für die Kultur im Zimmer werden hauptsächlich die Sorten aus der Begonia-Rex- und der Begonia × hiemalis-Gruppe angeboten. Dafür eignen sich aber auch die kleinen Eisbegonien, die, wenn sie hell und warm stehen, sogar im Winter blühen können.

Die Elatior-Begonie wird zwischen 20 und 50 Zentimeter hoch. Sie ist in vielen Blütenfarben zu erhalten, einfach und gefüllt blühend.

Begonia × hiemalis

Pflege
  1. Standort: absonnig bis halbschattig
  2. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen
  3. Düngen: Flüssigdünger, Stäbchen, April bis September
  4. Substrat: Blumenerde
  5. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, mindestens 15 °C im Winter
  6. Vermehrung: Blatt- oder Triebstecklinge

Standort: Vom Frühjahr bis in den Herbst ist ein helles Plätzchen, ohne direkte Mittagssonne ideal. Die wird vertragen, wenn der Topf mit etwas Abstand zum Fenster steht. Im lichten Halbschatten kommt die Elatior-Begione auch zurecht.

Damit sie auch im Winter blüht, sollte sie sonnig, hell und warm stehen.

Substrat: Als Substrat kann handelsübliche Blumenerde verwendet werden.

Gießen: Gegossen wird erst, wenn die Erde an-, aber noch nicht ausgetrocknet ist. Staunässe gilt es zu vermeiden, ebenso wie Ballentrockenheit. Sonst können die Blattränder vertrocknen oder Knospen abgeworfen werden.

Düngen: In Jahren, in denen nicht umgetopft wurde, reichen von April bis September monatliche Düngergaben in der halben Konzentration. Haben die Elatior-Begonien frische Erde erhalten, müssen sie nicht zusätzlich gedüngt werden.

Temperatur: Die Sorten aus der Begonia × hiemalis-Gruppe mögen es das ganze Jahr über warm, sie sollten während des Winters nicht für längere Zeit unter 15 °C platziert werden.

Elatior-Begonie

Vermehrung

Zimmerbegonie Blattsteckling

Viele Begonien lassen sich durch Blatt- oder Triebstecklinge vermehren. Sie werden in feuchte Erde gesteckt und anschließend warm platziert. Ideal zum Bewurzeln sind Temperaturen um 25 °C.

Begonia-Blattsteckling

Begonia-Rex-Blattsteckling, der mit kleinen Nägeln in der Erde befestigt wurde. Im Hintergrund zu sehen sind Stammstecklinge einer Dieffenbachia.

Andere Begonien

Knollen-Begonien

Knollen-Begonien als einjährige Beetpflanzen.

Knollen-Begonie

Die Blüte einer Knollen-Begonie.

Begonia × semperflorens

Begonia × semperflorens (Eisbegonie)

Begonia-Rex

Begonia-Rex-Hybride

Begonia elaeagnifolia

Begonia elaeagnifolia ist im tropischen Afrika heimisch.

Begonia × albopicta

Begonia × albopicta ist eine Kreuzung aus B. maculata und B. olbia, die beide in Brasilien heimisch sind.

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: