• Blattschmuckpflanzen |

Polyscias scutellaria

Fiederaralie

Polyscias scutellaria Variegata

Polyscias scutellaria „Variegata“

Polyscias ist eine Gattung aus der Familie der Araliengewächse (Araliaceae), sie beinhaltet mehr als 100 Arten. Den Namen Fiederaralie tragen diese Pflanzen, da einige (aber nicht alle) Vertreter der Gattung gefiederte Blätter haben.

Polyscias scutellaria wird auch unter der Bezeichnung Polyscias „Fabian“ vertrieben. Sie ist mit rein grünen, oder grün-weiß gemusterten Blättern zu erhalten und stammt aus Malaysia.

Polyscias scutellaria Variegata

Pflege
  1. Standort: absonnig bis halbschattig
  2. Substrat: Blumenerde, Kübelpflanzenerde, Palmenerde
  3. Gießen: an- aber nicht austrocknen lassen zwischen den Wassergaben
  4. Düngen: Flüssigdünger, Stäbchen, von April bis September
  5. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 15 °C im Winter
  6. Vermehrung: Stecklinge

Standort: Die Fiederaralie gedeiht am besten an einem hellen Standort, ohne direkte Mittagssonne im Sommer. Oder man platziert sie während dieser Zeit mit einem Mindestabstand von 50 Zentimetern zum Fenster. Die Morgen-, Abend- und Wintersonne werden vertragen. Im Sommer kommt sie auch mit einem halbschattigen Plätzchen zurecht.

Fiederaralie

Substrat: Kultivieren kann man sie in handelsüblicher Blumenerde, für große Exemplare, die nicht so häufig umgetopft werden können, eignet sich Kübelpflanzen- oder Palmenerde.

Gießen: Das Substrat sollte zwischen den Wassergaben an-, aber nicht ganz austrocknen dürfen. Ob man gießen muss, lässst sich mit dem Finger testen oder am Gewicht des Topfs erkennen. Nasse Erde ist schwerer als trockene.

Düngen: Zum Düngen eignen sich die üblichen Flüssig- oder Langzeitdünger, wie zum Beispiel Stäbchen. Im ersten Jahr nach dem Umtopfen muss nicht gedüngt werden. Weitere Infos –>

Temperatur: Die Fiederaralie mag es das ganze Jahr über warm und sollte im Winter nicht für längere zeit unter 15 °C platziert werden.

Besonderheiten: Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist von Vorteil. Sie kann durch das Aufstellen von mit Wasser gefüllten Schalen erzeugt werden. Das gelegentliche besprühen oder Abduschen befreit die Blätter von Staub.

Fiederaralie

Vermehrung

Polyscias scutellaria lässt sich durch Stecklinge vermehren. Dafür verwendet man am besten verholzte Teile. Der Standort für die Aufzucht sollte ab 20 °C sein.

Polyscias scutellaria Fabian

Polyscias scutellaria „Fabian“

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: