• Blattschmuckpflanzen |

Polyscias filicifolia

Fiederaralie

Die Gattung Polyscias zählt zu den Araliengewächsen (Araliaceae), ihre mehr als 100 Arten sind unter anderem im tropischen Afrika und Australien heimisch. Sie wachsen baum- oder strauchförmig und die Fiederaralie (Polyscias filicifolia) kann in ihrem natürlichen Lebensraum mehrere Meter hoch werden.

Im Topf oder Kübel bleibt sie aber deutlich kleiner. Da sie gut schnittverträglich ist, kann sie als Bonsai gestaltet werden. Sie wird gelegentlich im Minipflanzensortiment angeboten. Aus dem kleinen Topf sollte man sie aber schnell befreien, da die Wurzeln den Topfballen bereits gut durchdrungen haben und die Erde darin schnell austrocknen kann.

Polyscias filicifolia

Pflege
  1. Standort: absonnig bis halbschattig
  2. Gießen: gleichmäßig bis mäßig feucht
  3. Dünger: Flüssigdünger, Stäbchen
  4. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 15 °C im Winter
  5. Substrat: Blumenerde, Kübelpflanzenerde, Palmenerde
  6. Vermehrung: Stecklinge

Ein heller bis halbschattiger Standort ohne Mittagssonne ist im Sommer ideal. Schattiert werden kann die Fiederaralie durch einen transparenten Vorhang oder wenn sie mit einem Mindestabstand von einem Meter hinter dem Fenster steht. Etwas Morgen- oder Abendsonne wird vertragen.

Während des Winters sollte sie sonnig und hell platziert werden. Aufgrund der kurzen Tage und des häufig bewölkten Himmels, ist das Lichtangebot in dieser Zeit geringer.

Als Substrat eignet sich handelsübliche Blumen-, Kübelpflanzen- oder Palmenerde. Wer Angst vor dem Übergießen hat, mischt sie mit einem Anteil Tongranulat.

Polyscias filicifolia mag weder zuviel, noch zuwenig Wasser. Die Erde sollte zwischen dem Gießen an-, aber nicht austrocknen dürfen. Ob Wasser benötigt wird, kann man am Gewicht des Topfs erkennen. Feuchtes Substrat ist nämlich schwerer als trockenes.

Gedüngt werden kann von April bis September flüssig oder mit Stäbchen. Damit muss man aber erst ein Jahr nach dem Umtopfen beginnen. In welcher Konzentration und Abstand die Düngung erfolgt, richtet sich nach dem Zustand der Erde. Weitere Infos zu diesem Thema –>

Die Fiederaralie sollte das ganze Jahr über im Warmen stehen dürfen, mit einer Mindesttemperatur von 15 °C im Winter.

Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist willkommen. Vor allem wenn geheizt wird kann es Sinn machen, eine mit Wasser gefüllte Schüssel in der Nähe der Pflanze zu platzieren.

Das Besprühen schafft nur kurz Abhilfe, hält aber die Blätter staubfrei.

Vermehrung

Vermehren lässt sich Polyscias filicifolia durch Stecklinge. Dafür verwendet man am besten verholzte Triebe.

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: