• Blattschmuckpflanzen | Blühpflanzen |

Kaempferia roscoeana

Das natürliche Verbreitungsgebiet von Kaempferia roscoeana liegt in Burma und Thailand. Im Gegensatz zu K. rotunda bildet sie nach der Winterruhe zuerst die Blätter und dann die Blüten aus. Jeder Trieb besteht aus nur einem Blattpaar aus dessen Mitte für ungefähr 2 Wochen jeden 2. bis 3. Tag eine Blüte erscheint.

Kaempferia roscoeana

Pflege
  1. Standort: sonnig und hell
  2. Gießen: gleichmäßig feucht vom Frühjahr bis in den Herbst, fast trocken im Winter
  3. Dünger: halbkonzentriert, flüssiger Blüh-/Grünpflanzendünger monatlich, Stäbchen
  4. Substrat: Blumenerde
  5. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig
  6. Vermehrung: Samen, Rhizomstecklinge

Der passende Standort für Kaempferia roscoeana ist sonnig und hell, gerne auch mit sommerlicher Mittagssonne. Steht sie zu dunkel, dann können die Blätter in die Höhe schießen und umknicken.

Als Substrat kann handelsübliche Blumenerde verwendet werden. Während der Wachstums- und Blütezeit, vom Frühjahr bis in den Herbst, hält man sie gleichmäßig feucht aber nicht tropfnass. Das oberflächliche Antrocknen zwischen den Wassergaben wird vertragen, sich anstauende Nässe und Ballentrockenheit sollten vermieden werden.

Staunässe kann zum Faulen der Wurzeln führen. Bei häufiger Ballentrockenheit werden die Blätter eingezogen, da sie ein Signal für eine bevostehende Trockenperiode und die Ruhezeit des Ingwergewächs ist.

Zum Düngen eignen sich Stäbchen oder flüssiger Grün-/Blühpflanzendünger, jeweils in der halben Konzentration. Die flüssige Variante kann von April bis September einmal im Monat verabreicht werden. Topft man Kaempferia roscoeana in jedem Frühjahr um, dann kann man sich das Düngen sparen.

Kaempferia Blüte

Überwintern

Wenn die Blätter im Herbst beginnen gelb zu werden, ist es an der Zeit, um die Wassergaben langsam zu reduzieren. Das Laub kann abgeschnitten werden, sobald es vertrocknet ist. Überwintern lässt sich der Topf mit den ruhenden Rhizomen an einem dunklen Standort, bei Zimmertemperatur. Gegossen werden muss während der Ruhezeit nicht.

Vermehrung

Die Vermehrung kann durch das Teilen des Rhizoms erfolgen.

Zimmerpflanzen Pflege:

Zimmerpflanzen Pflege:

Verwandte Pflanzen: