• Kakteen & Sukkulenten |

Portulacaria afra

Speckbaum, Elefantenbaum

Obwohl man es auf den ersten Blick vermuten könnte, beim Speckbaum (Portulacaria afra) handelt es sich nicht um einen kleinblättrigen Verwandten des Geldbaum.

Er stammt ebenfalls aus Südafrika, zählt aber zur Familie Didiereaceae*, für die es keinen deutschen Namen gibt.

Zu erhalten ist der Speckbaum mit ein- und mehrfarbigen Blättern unter den Sortenbezeichnungen „Variegata“ oder „Tricolor“. Er eignet sich gut zur Gestaltung als Bonsai und ist zweihäusig – es gibt männliche und weibliche Pflanzen.

Portulacaria afra

Portulacaria afra „Variegata“

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Gießen: durchdringend vom Frühjahr bis in den Herbst, mäßig bis fast trocken im Winter
  3. Düngen: flüssiger Grünpflanzen- oder Kakteendünger, Stäbchen, April bis September
  4. Temperatur: bei 5-10 °C überwintern
  5. Substrat: Kakteenerde, mineralischer Mix
  6. Vermehrung: Stecklinge, Samen

Damit er sich gut entfalten kann, benötigt Portulacaria afra einen sonnigen Standort, während des Sommers gerne auch im Garten oder auf dem Balkon. An die direkte Sonne sollte man ihn dort aber langsam gewöhnen, denn auch sukkulente Pflanzen können sich einen Sonnenbrand zuziehen.

Er wächst gut in handelsüblicher Kakteenerde. Wer selbst mischen möchte, verwendet dafür 2 Teile Blumenerde auf je 1 Teil Sand und Tongranulat oder Bimskies.

Während der Wachstumszeit, von April bis Ende September, kann durchdringend gegossen werden. Man verabreicht soviel Wasser, bis die Erde nichts mehr aufnimmt. Was in den Untersetzer abläuft, wird nach einigen Minuten entfernt. Bis zum nächsten Gießen sollte das Substrat austrocknen dürfen.

Staunässe wird nicht vertragen. Wenn es ihm zu trocken ist, beginnen die Blätter des Speckbaums zu schrumpeln.

Speckbaum

Zum Düngen eignen sich die flüssigen Varianten für Kakteen oder Grünpflanzen, sowie Stäbchen oder andere Langzeitdünger. Sie können von April bis September gegeben werden.

Überwintern

Während des Winters wird nur schlückchenweise gegossen, man hält die Erde so gut wie trocken. Der Standort kann kühl (5-10 °C) oder warm (15 °C) sein.

Vermehren

Portulacaria afra lässt sich durch Stecklinge vermehren.

Portulacaria Crassula ovata

Portulacaria afra (vorne) und 2 Sorten von Crassula ovata (Geldbaum).

* Die Gattung Portulacaria zählt nach der aktuellen Nomenklatur nicht mehr zu den Portulakgewächsen (Portulacaceae), sondern zur Unterfamilie Portulacarioideae innerhalb von Didiereaceae.

Sukkulenten pflegen: