• Blattschmuckpflanzen | Blühpflanzen |

Solanum pseudocapsicum

Korallenstrauch, Korallenbäumchen

Wenn er reife Früchte trägt, sieht der Korallenstrauch (Solanum pseudocapsicum) aus wie eine Cherrytomate. Die übrigens ebenfalls zur Gattung Solanum zählt, wie auch die Kartoffel.

Das beliebte Nachtschattengewächs (Solanaceae) ist in Mittel- und Südamerika heimisch. Weitere Namen sind: Korallenbäumchen, Korallenkirsche. Die Art ist giftig, die Früchte sind nicht für den Verzehr geeignet.

Es werden verschiedene Sorten angeboten, zum Beispiel mit grün-weiß panaschierten Blättern. Im Kübel kann der Korallenstrauch bis zu einem Meter hoch werden, im Topf bleibt er kleiner.

Solanum pseudocapsicum

Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Gießen: an-, aber nicht austrocknen lassen
  3. Substrat: Blumenderde
  4. Düngen: Flüssigdünger, Stäbchen, von April bis September
  5. Überwintern: bei 5 bis 10 °C
  6. Vermehrung: Samen, Stecklinge

Ideal ist ein ganzjährig sonniger und heller Standort, die Mittagssonne wird auch vertragen.

übersommert werden kann Solanum pseudocapsicum auf dem Balkon oder im Garten. Um Blattverbrennungen zu vermeiden, muss er dort langsam an die direkte Sonne gewöhnt werden.

Als Substrat eignet sich Blumen- oder Kübelpflanzenerde.

Gießen muss man erst, wenn die Erde an-, aber nicht ausgetrocknet ist.

Ballentrockenheit führt zum Abwerfen von Blüten oder Früchten, bei Staunässe können die Wurzeln faulen und absterben.

Korallenstrauch

Panaschierte Sorte des Korallenstrauch (Solanum pseudocapsicum „Variegata“).

Mit dem Düngen darf man sich nach dem Kauf oder Umtopfen ein Jahr Zeit lassen. Die allermeisten Erdmischungen sind nämlich vorgedüngt.

Anschließend reichen 4- bis 8-wöchentliche Gaben mit Flüssigdünger von April bis September. Stäbchen, Pellets oder Granulat können im Frühjahr und Sommer verabreicht werden.

Solanum-pseudocapsicum

Überwintern

Den Winter sollte der Korallenstrauch an einem kühlen, aber hellen Plätzchen verbringen dürfen, sodass er sein Wachstum einstellt. Im warmen Wohnzimmer ist er, aufgrund der kurzen und oft dunklen Tage, anfällig für den Befall mit Spinnmilben, Woll- und Schildläusen.

Das kühle überwintern kann sich zudem positiv auf seine Blühfreude im Frühjahr auswirken.

Die Erde hält man während der kalten Jahreszeit mäßig feucht, es wird nur soviel gegossen, dass sie nicht austrocknet.

Korallenbäumchen

Vermehren

Die Anzucht aus Stecklingen, die beim Rückschnitt im Frühjahr anfallen, ist nicht schwierig. Man entfernt die unteren Blätter und pflanzt sie in feuchte Blumenerde.

Zimmerpflanzen Pflege:

Zimmerpflanzen Pflege: