• Blühpflanzen |

Exacum affine

Blaues Lieschen, Bitterblatt, Sommerveilchen

Das Blaue Lieschen (Exacum affine) zählt zur Familie der Enziangewächse (Gentianaceae) und ist mit blauen, weißen Blüten und panaschierten (gezeichneten) Blättern zu erhalten.

Es wird ungefähr 20 Zentimeter hoch, stammt aus dem Jemen und kann vom Frühjahr bis in den Herbst blühen.

Weitere Trivialnamen: Bitterblatt, Sommerveilchen, Indisches oder Persisches Veilchen.

exacum affine

Pflege
  1. Standort: absonnig bis halbschattig
  2. Gießen: gleichmäßig bis mäßig feucht
  3. Dünger: Flüssigdünger, Stäbchen
  4. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, nicht für längere Zeit unter 10-15 °C im Winter
  5. Substrat: Blumenerde
  6. Vermehrung: Stecklinge

Ideal ist ein absonniger Standort, der hell ist und an dem das Blaue Lieschen morgens oder abends ein paar Sonnenstrahlen erhascht. Im Halbschatten wächst es auch, zeigt sich dort unter Umständen aber nicht ganz so blühfreudig.

Die pralle Sommermittagssonne wird nur vertragen, wenn der Topf mit einem Mindestabstand von 50 Zentimetern hinter dem Fenster steht.

Übersommert werden kann auf dem Balkon oder im Garten.

Blaues Lieschen

Als Substrat eignet sich handelsübliche Blumenerde. Die hält man gleichmäßig bis mäßig feucht. Sie darf zwischen den Wassergaben an-, aber nicht austrocknen. Staunässe und Ballentrockenheit werden nicht vertragen.

Das Blaue Lieschen hat einen nur mäßigen Nährstoffbedarf. Es reicht, wenn man mit dem Düngen ein Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen beginnt. Verwendet werden können flüssiger Blühpflanzendünger oder Stäbchen. Weitere Infos zum Düngen –>

Vermehrung

Die einfachste Art Exacum affine zu vermehren, ist durch Stecklinge. Sie sollten zwischen 5 und 10 Zentimeter lang sein und werden sofort eingepflanzt. Bei Temperaturen um die 20 °C, bewurzeln sie innerhalb von 7 bis 10 Tagen und beginnen zu wachsen.

Stecklinge Exacum affine

Die Anzucht aus im Fachhandel erhältlichen Samen ist ebenfalls möglich.

Zimmerpflanzen Pflege: