• FAQ, News & Links

MelBel: ich habe meinen Pfennigbaum umgetopft. Nun sind die dicken Stämme wässrig und klitschig und fallen einfach um. Nach dem Umtopfen hab ich ihn nur wenig gegossen. Kann es auch sein, daß er beim Umzug im März kalt bekommen hat und deswegen die Stämme kaputt sind?

Ob es während ihres Umzugs zu kalt war, kann ich natürlich nicht beurteilen. Minusgrade verträgt der Pfennigbaum (Crassula ovata oder arborescens) nicht.

Mit etwas Glück sind aber nur die oberirdischen Triebe erfroren und er treibt wieder aus.

Auf dem Bild rechts ist übrigens C. ovata „Gollum“ zu sehen.